h Eishockey

Simon Pitschieler im Trikot von Sterzing (links, Foto Antonello)

Die „Furie“ holen ein Eigengewächs zurück: Simon Pitschieler kommt

Gröden hat sich im Hinblick auf die kommende AHL-Saison im Angriff verstärkt und mit Simon Pitschieler ein Eigengewächs zurückgeholt.

Der 19-jährigeCenter machte bei Gröden seine ersten Eishockey-Schritte, wechselte als 13-Jähriger aber aus schulischen Gründen nach Sterzing. Dort durchlief der Jugend-Nationalspieler die verschiedenen Jugendteams und sammelte bei 176 Auftritten 136 Punkte (71 Tore, 65 Assists). Vor zwei Jahren wurde er in die erste Mannschaft befördert, in der abgelaufenen Saison kam er in der Alps Hockey League 32 Mal zum Einsatz.

Pepi Linder, Sportlicher Leiter der „Furie“ zur Verpflichtung von Simon Pitschieler: „Ich freue mich, dass sich Simon für uns entschieden hat. Er ist ein kompletter Stürmer, der das Tor trifft, aber auch den Blick für den Nebenmann niemals verliert.“




Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210