h Eishockey

Trainer Riku-Petteri Lehtonen empfängt mit Ritten den SG Cortina (Foto: M. Pattis) Im Pranives steigt das Duell Gröden-Sterzing (Foto: O. Brunner)

Die Rittner Buam wollen ihre Verfolger abschütteln

Heute und morgen wird in der Serie A der neunte Spieltag ausgetragen. Tabellenführer Ritten hat sich gegen Schlusslicht Cortina drei Punkte auf die Fahnen geschrieben. Sterzing will mit einem Sieg gegen Gröden Schritt halten.

Nach dem Sieg in Alba di Canazei und dem Sprung auf den ersten Tabellenplatz hat Ritten bereits den nächsten vollen Punktgewinn im Visier. Das Team von Trainer Lehtonen hat heute um 20 Uhr Schlusslicht Cortina zu Gast.

Die Buam gehen als ganz klarer Favorit ins Duell mit den Ampezzanern, zumal sie in der Tabelle satte 13 Zähler mehr aufweisen als der Ligakonkurrent aus dem mondänen Dolomiten-Städtchen. Dieser musste am letzten Spieltag bereits seine vierte Niederlage in Folge einstecken.


Gröden hat die Broncos zu Gast

Mit einem Sieg könnte Ritten den ersten Ausreißversuch an der Tabellenspitze starten und den Druck auf den WSV Sterzing bei dessen Gastspiel in Wolkenstein ordentlich erhöhen. Dieses ist Donnerstag um 20.30 Uhr angesetzt. Aktuell trennen beide Teams lediglich einen Zähler. "Wir gehen immer mit der selben Einstellung ins Spiel, egal wer unser Gegner ist", erklärt WSV-Defensivmann Fabian Hackhofer, der gleichzeitig auf gestärktes Selbstvertrauen setzt: "Der jüngste Sieg gegen Pustertal hat uns sicherlich nochmal Aufwind gegeben. Wir werden mit breiter Brust im Pranives auflaufen. Das Feeling zwischen Trainer und Mannschaft passt bei uns einfach. Wir ziehen alle an einem Strang, um so lange wie möglich in der Tabelle vorne mitzumischen."

Der HC Gherdeina unterdessen brennt gegen Sterzing auf Wiedergutmachung. Zu tief sitzt der Stachel nach der herben 1:10-Abfuhr im Hinspiel. Ihre Hoffnungen ruhen dabei in erster Linie auf den teaminternen Toptorjäger Luke Moffat. Er verbuchte bislang 16 Skorerpunkte. Im ligaweiten Ranking schnitten bislang nur zwei Spieler besser ab - unter ihnen der Sterzinger Adam Hughesman (19 Punkte). Die Fans dürfen sich also auf ein packendes Duell zwischen den beiden Stürmern einstellen.

Zeitgleich zu diesen beiden Spielen wird die Begegnung zwischen Valpe und Asiago ausgetragen, Pustertal empfängt hingegen erst am Freitag die Fassa Falcons.



Der 9. Spieltag im Überblick:

Rittner Buam - SG Cortina (Donnerstag, 20 Uhr)
HC Valpellice - Asiago Hockey (Donnerstag, 20.30 Uhr)
HC Gherdeina - WSV Sterzing (Donenrstag, 20.30 Uhr)
HC Pustertal - Fassa Falcons (Freitag, 20.30 Uhr)


Die Tabelle:

1. Rittner Buam 19 Punkte
2. WSV Sterzing Weihenstephan 18
3. HC Pustertal Wölfe 15
4. HC Valpellice Bodino Engineering 12
5. Fassa Falcons 11
6. HC Gherdeina valgardena.it 8
7. Asiago Hockey 7
8. Hafro SG Cortina 6

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210