h ICEHL

Mike Halmo feierte für Bozen einen Einstand nach Maß. © HC Bozen

200 Tage danach: Der HCB zaubert wieder in der Eiswelle

Der HCB Südtirol Alperia hat am Sonntagabend erstmals seit der Corona-Pause wieder ein Spiel in der heimischen Eiswelle bestritten. Im Test gegen Asiago präsentierten sich die Foxes in guter Frühform und landeten einen Kantersieg.

Es war der Mittwoch, 4. März 2020, als der HCB vor 3000 begeisterten Fans sein erstes Viertelfinal-Spiel gegen Znojmo mit 3:1 gewonnen hatte. Danach kam Corona – und nichts war mehr wie zuvor. Nun, exakt 200 Tage nach dem letzten Heimspiel, sind die Bozner wieder für ein Spiel in die Eiswelle zurückgekehrt. Gegen Asiago gewann man klar mit 8:0, nachdem man den AlpsHL-Klub bereits 24 Stunden zuvor im Odegar-Stadion mit 6:2 vom Eis gefegt hatte.


Vor 200 Fans – die ihm Rahmen der Vorschriften für die Partie zugelassen worden sind – gab es über 60 Minuten Einbahnstraßen-Eishockey, bei dem Bozen-Goalie Leland Irving einen gemütlichen Abend verbrachte. In den Reihen der Bozner macht vor allem Mike Halmo Lust auf mehr: Der Star-Neuzugang bestritt sein erstes Spiel für die Foxes und glänzte prompt als Torschütze. Auch Anthony Bardaro präsentierte sich mit einem Dreierpack gegen seinen Ex-Klub schon stark in Form.

Nach 166 Sekunden startet der Torreigen
In der Eiswelle dauerte es gerade einmal 166 Sekunden, da zappelte die Scheibe zum ersten Mal im Netz. Aus spitzem Winkel traf Robertson zum 1:0. In der Folge startete der HCB einen Angriff nach dem nächsten auf das Asiago-Tor, durfte aber erst kurz vor Ablauf der Drittelpause jubeln: Mike Halmo traf nach einem zu kurz parierten Schuss im Nachsetzen. Im zweiten Abschnitt gaben die Foxes vor allem in Überzahl eine gute Figur ab: Sowohl Bardaro als auch Insam trafen mit einem Mann mehr auf dem Eis.

Wie groß der Klassenunterschied zwischen Bozen und Asiago wirklich ist, zeigte sich einmal mehr in der 38. Minute: Bozen war mit 3 Feldspielern auf dem Eis, Asiago mit 4 – doch das hinderte Luca Frigo nicht daran, mit einer schönen Einzelaktion auf 5:0 zu stellen. Im Schlussdrittel machten Bardaro per Doppelpack und Miceli den Deckel drauf.
HC Bozen – Asiago 8:0
Tore: 1:0 Robertson (3.), 2:0 Halmo (20.), 3:0 Bardaro (22.), 4:0 Insam (26.), 5:0 Frigo (38.), 6:0 Bardaro (48.), 7:0 Bardaro (54.), 8:0 Miceli (59.)

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210