h ICEHL

Tim Campbell zählte zu den offensivstärksten Verteidigern der ICE Hockey League.

Campbell & Co. bleiben: Fehervar hält die Ex-HCB-Garde

Im Playoff-Viertelfinale gegen die Vienna Capitals wirkte Fehervar ausgelaugt und müde. Der „sweep“ der Wiener stellt die gute Saison der Magyaren nicht in den Schatten. Grund genug für die Klubbosse, die Verträge von zahlreichen Leistungsträgern zu verlängern.

Fehervar zählte zu den positiven Überraschungen der ICE-Saison 2020/21. Die Ungarn zeigten durchaus modernes und gut anzusehendes Eishockey. Auch der sportliche Erfolg war gegeben, immerhin zog der Verein, nach zwei Jahren ohne Playoff-Teilnahme, wieder in das Viertelfinale ein. Dort war gegen Wien dann allerdings Schluss, ein erstmaliger Halbfinal-Einzug blieb Fehervar verwehrt.


Nach dem Ausscheiden aus den Playoffs hat der Verein schnell den Grundstein für die kommende Spielzeit gelegt. Die Verträge von elf Profis wurden verlängert, zudem bleibt der finnische Trainer Antti Karhula in Szekesfehervar. Die Topscorer Janos Hari (Vertrag bis 2024) und Alex Petan wurden ebenso mit einem neuen Arbeitspapier ausgestattet, wie die die ehemaligen HCB-Verteidiger Tim Campbell und Paul Geiger. Vor allem Campbell blühte bei den Ungarn richtig auf und sammelte als Offensivverteidiger 33 Scorerpunkte.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210