h EBEL

Von links: Paul Geiger, Matt MacKenzie, Brett Findlay, Alex Petan, Assistenztrainer Phil Barski, Mike Blunden und Tim Campbell.

Der HCB startet in die neue Saison

Die Foxes haben wieder Eis unter ihren Kufen. Am Montagmittag ging es nach Corvara ins Trainingslager.

Der amtierende Meister der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) wird seine Zelte für eine Woche in Corvara aufschlagen. Trainieren wird die rundum erneuerte Truppe zweimal täglich.

Trainer Kai Suikkanen und sein Assistent Phillip Barski stehen neun einheimische Spieler und 13 Gastarbeiter zur Verfügung. Der HC Bozen Südtirol konnte bereits einige Hochkaräter verpflichten. Der Kader ist aber noch nicht vollständig. Die Bozner suchen noch nach einem Mann für die Offensive, nachdem der zweifache Stanley-Cup-Sieger Dwight King, der auch den Boznern angeboten wurde, sich für Graz entschieden hat.

Der jüngste Transfer der „Weiß-Roten“, Daniel Catenacci, traf am Sonntag in Bozen ein. Am Samstag absolvierten die Spieler bereits die medizinischen Tests.

Die drei italienischen Nationalspieler der Foxes werden ins Trainingslager nachreisen, da sie noch mit dem Blue Team unterwegs sind.

Die Trainingswoche in Corvara endet am Sonntag mit einem Testspiel gegen den KHL-Klub Witjas Podolsk. Für den HCB ist es eines von insgesamt elf Spielen, bevor es wieder in der Meisterschaft ran geht. Zum einen nehmen die Foxes am Dolomiten-Cup in Neumarkt und am Vinschgau-Cup in Latsch teil, zum anderen stehen vier Spiele in der Champions Hockey League an. Die Gegner in der „Königsklasse“ sind der finnische Hauptstadtklub IFK Helsinki und der schwedische Erstligist Skelleftea AIK. Der dritte Konkurrent in der Gruppenphase der CHL ist der polnische Meister GKS Tychy.

Nach der Trainingswoche in Corvara geht es für die Spieler des EBEL Meisters voraussichtlich in Neumarkt weiter, wo sie Trainer Kai Suikkanen in der „Würth-Arena“ weiter auf die neue Saison vorbereiten wird. Das erste Training in der Eiswelle, wo derzeit der neue Videowürfel angebracht wird, findet am 20. oder 21. August statt.

Die Testspiele des HC Bozen Südtirol im Überblick:

HCB Südtirol Alperia vs Vityaz Podolsk (KHL)
Sonntag 12. August um 21.00 Uhr – Eisstadion Corvara

HCB Südtirol Alperia vs Augsburger Panther (DEL)
Freitag 17. August um 20.00 Uhr – Würtharena Neumarkt – Dolomiten Cup

HCB Südtirol Alperia vs EV Zug (NLA) oder Düsseldorfer EG (DEL)
Sonntag 19. August 16.00 und 20.00 Uhr – Würtharena Neumarkt – Dolomiten Cup

HCB Südtirol Alperia vs ERC Ingolstadt (DEL)
Freitag 24. August um 20.00 Uhr – IceForum Latsch – Vinschgau Cup

HCB Südtirol Alperia vs Kölner Haie (DEL)
Sonntag 29. August um 14.00 Uhr – IceForum Latsch – Vinschgau Cup

HCB Südtirol Alperia vs HC Pustertal (AHL)
Mittwoch 29. August um 20.00 Uhr – Eiswelle Bozen – Alperia Cup

HCB Südtirol Alperia vs Skelleftea AIK (SWE)
Freitag 31. August um 19.45 Uhr – Eiswelle Bozen – Champions Hockey League

HCB Südtirol Alperia vs IFK Helsinki (FIN)
Sonntag 2. September um 18.30 Uhr – Eiswelle Bozen – Champions Hockey League

IFK Helsinki (FIN) vs HCB Südtirol Alperia

Donnerstag 6. September um 18.00 Uhr – Helsingin Jäähalli in Helsinki – Champions Hockey League

Skelleftea AIK (SWE) vs HCB Südtirol Alperia
Samstag 8. September um 15.00 Uhr – Skelleftea Kraft Arena in Skelleftea – Champions Hockey League

Rittner Buam (AHL) vs HCB Südtirol Alperia
Mittwoch 12. September um 20.00 Uhr – Ritten Arena Klobenstein – Alperia Cup

HCB Südtirol Alperia vs Graz 99er
Freitag 14. September um 19.45 Uhr – Eiswelle Bozen – EBEL

Autor: jt