h ICEHL

Die Foxes um Kapitän Andreas Bernard sind bereits nach Polen abgereist.

Der HCB wagt sich ins CHL-Abenteuer

Am Freitagabend geht für den HCB Südtirol das Champions-Hockey-League-Abenteur los. Um 18 Uhr treffen die Foxes in Jastrzebie-Zdrój in Polen auf den amtierenden polnischen Meister JKH GKS Jastrzebie.

Das polnische Team ist für die Mannschaft von Neo-Trainer Doug Mason Neuland, lediglich ein Spieler dürfte den Weiß-Roten bekannt sein: Patrik Nechvátal hütet den Kasten der Gegner und war in seiner Karriere bereits in der ICEHL bei Znojmo und Innsbruck im Einsatz. In der Meistersaison von Jastrzebie war er mit einer Fangquote von 95,3 Prozent maßgeblich am Erfolg beteiligt.


Der HCB blickt indes auf eine durchwachsene Vorbereitung zurück, fehlten doch mehrere Spieler wegen der Länderspiele mit der italienischen Nationalmannschaft, außerdem sind die letzten Ausländer erst diese Woche in Bozen eingetroffen.

Kein einziges Mal stand Coach Mason bei einem Trainingsspiel der vollständige Kader zur Verfügung, aufgefüllt wurde zumeist mit jungen Spielern aus der Region. Nun darf er sich auf die gesamten Kräfte der Foxes freuen – alle sind ins 900 Kilometer entfernte Jastrzebie-Zdrój mitgereist.

Übertragen wird die Partie übrigens via Livestream von der Champions Hockey League – sowohl auf Youtube als auch auf der Webseite findet man mehr.

Schlagwörter: Eishockey

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos