h ICEHL

Domenico Alberga (rechts) gewann mit dem HCB souverän. © Black Wings

Der nächste Sieg: Bozen krönt eine perfekte Woche

3 Spiele, 3 Siege: Der HCB Südtirol Alperia behält nach der Corona-Pause weiterhin seine weiße Weste. In Linz ließ man den Black Wings nicht den Hauch einer Chance – auch, weil die Truppe von Greg Ireland ihre beste Leistung seit Wiederbeginn zeigte.

Nach den beiden Siegen in der Eiswelle gegen Bratislava spielten die Foxes am Freitagabend erstmals in der Fremde – und zeigten groß auf. Gegen die Linzer Truppe gewannen die Bozner mit 3:1 und arbeiteten sich in der Tabelle so weiter nach vorne. Mittlerweile steht Bozen auf Position drei – und das, obwohl man teilweise vier Spiele weniger auf dem Konto hat als andere Mannschaften. Die Foxes haben ihre perfekte Woche nach dem Wiederbeginn also gekrönt. Das nächste Match steht erst wieder am kommenden Donnerstag auf dem Programm.

So, wie der HCB am Freitag in Linz aufgetreten ist, macht das große Lust auf mehr. Die Foxes – bei denen Ivan Tauferer verletzungsbedingt fehlte und Simon Pitschieler als überzähliger Spieler auf der Tribüne Platz nahm – zeigten die beste Leistung seit dem Wiederbeginn und waren phasenweise eine Klasse besser als die Hausherren. Klar: Linz hat in der bisherigen Saison ordentlich zu kämpfen und liegt auf dem vorletzten Platz. Trotzdem zeigten die Bozner auf, welches Potenzial in ihnen steckt. Einziges Manko: Die Chancenverwertung. 37 Schüsse, 3 Tore – da geht mehr.

Bärenstarkes Startdrittel
Besonders im ersten Drittel ließ der HCB dem Gegner kaum Zeit zu verschnaufen. Zwar gab es nach wenigen Minuten einen Schreckmoment (Nach einer Schlamperei von Goalie Irving traf Hytonen zum 1:0, doch zuvor hatten die Referees Icing angezeigt), dann drehten die Foxes richtig auf. Nach acht Minuten war es Toni Bernard, der einen Schuss von Robertson entscheidend abfälschte und zum 1:0 traf. Kurios: Vor zwei Tagen traf der Kapitän gegen Bratislava ebenfalls per „Abfälscher“.

Andrew Kozek hatte mit Linz gegen den HCB einen schweren Stand. © Black Wings


Linz hatte sich mit dem Gegentreffer noch gar nicht abgefunden, da klingelte es schon wieder im Kasten: Bardaro erkämpfte sich hinter dem Tor den Puck und spielte ihn ideal in den Slot, wo Mike Halmo angerauscht kam und auf 2:0 erhöhte. Auch für Halmo war es das zweite Tor im zweiten Spiel in Serie. In der Folge scheiterten Miceli und Bardaro aus aussichtsreicher Position an Linz-Goalie Gracnar, der überhaupt jede Menge zu tun hatte. 18 zu 4 Schüsse lautete die Bilanz im ersten Drittel.
Gegentreffer als einziger Wermutstropfen
Und auch nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild vor leeren Zuschauerrängen nicht. Die Foxes dominierten, Linz rannte hinterher. Zwei mickrige Schüsse brachten die Hausherren in den 20 Minuten auf das Tor von Leland Irving, der einen ruhigen Abend verbrachte. Auf der Gegenseite sorgte Dan Catenacci für das 3:0: Nachdem der Italo-Kanadier selbst einen gefährlichen Pass vors Tor gespielt hatte, kam der Abpraller zu ihm zurück und es klingelte.

Im Schlussdrittel nahmen die Foxes den Fuß etwas vom Gaspedal, der Sieg stand aber trotzdem nie zur Diskussion – auch nicht, als Gaffal kurz vor Schluss für das 1:3 sorgte. Somit vermasselte er Irving zwar das Shutout, mehr als der Ehrentreffer war es am Ende aber nicht.

Die Foxes können nach 3 Spielen innerhalb von 4 Tagen nun erstmal durchschnaufen. Weiter geht’s am kommenden Donnerstag in der Eiswelle. Zu Gast werden wieder die Black Wings sein.
ICEHL, die Spiele vom Freitag
Linz – Bozen 1:3
0:1 Bernard (7.14), 0:2 Halmo (11.33), 0:3 Catenacci (30.23), 1:3 Gaffal (57.20)


Bratislava – Graz 3:5
0:1 Cameranesi (0.23), 1:1 Chovan (8.37), 2:1 Lapsansky (13.44), 2:2 Grafenthin (19.02), 2:3 Grafenthin (27.31), 2:4 Grafenthin (38.02), 2:5 Porsberger (45.26), 3:5 Miklik (50.23)

Dornbirn – Klagenfurt 3:1
1:0 Straka (36.12), 1:1 Obersteiner (37.06), 2:1 Mackenzie (47.09), 3:1 Yogan (54.58)
Tabelle
SPGUVTVP
1. Graz 99ers1290345:3425
2. Vienna Capitals970238:1921
3. HCB Südtirol860231:1919
4. Klagenfurter AC1160526:2219
5. Fehervar AV191160538:4018
6. Dornbirn Bulldogs1260635:3617
7. EC Salzburg740325:1813
8. HC Innsbruck1140731:3913
9. Bratislava Capitals1140731:4311
10. EHC Linz1230929:438
11. Villacher SV1020826:427

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210