h ICEHL

Nick Plastino (r.) soll der Bozner Defensive weiter Stabilität verleihen. © Vanna Antonello

Die Foxes halten den nächsten Leistungsträger

Den hohen Erwartungen in ihn konnte er vergangene Saison nicht immer gerecht werden, dennoch war er ein Eckpfeiler der Defensive: Nick Plastino. Der Italo-Kanadier hat seinen Vertrag beim HCB Südtirol Alperia verlängert.

Der 35-Jährige aus Ontario (Kanada), der in Vergangenheit auch das Trikot der italienischen Nationalmannschaft getragen hat, wird auch in der Saison 2021/22 in Bozen defensiv, aber auch offensiv Akzente setzen. Der spielstarke Verteidiger geht somit in sein zweites Jahr bei den Foxes. In der abgelaufenen Spielzeit verbuchte Plastino für Bozen 64 Einsätze, 7 Tore und 26 Assists. Mit seinen +24 war er einer der besten HCB-Cracks in der Plus-Minus-Bilanz.


Vor seinem Engagement in Südtirol schnürte Plastino drei Jahre lang für den Schweizer Kultklub Ambrì Piotta die Schlittschuhe. Nach 151 Einsätzen und 80 Scorerpunkten in der NLA wurde sein Arbeitspapier im Sommer 2020 nicht mehr verlängert. Plastino entschied sich also für eine Rückkehr nach Italien, der Heimat seiner Vorfahren. Dort spielte er von 2007 bis 2011 für Asiago in der damaligen Serie A. In jener Zeit avancierte er auch zu einer tragenden Säule im Blue Team, für das er letztmals im Frühjahr 2016 auflief.

Bereits Jahre zuvor verließ er die italienische Serie A, um seine Entwicklung in diversen Ligen rund um den Globus voranzutreiben. So folgten Stationen in der nordamerikanischen ECHL, den beiden höchsten Spielklassen Schwedens, den Eliteligen in Norwegen und Finnland sowie eine Saison bei Slovan Bratislava in der KHL, ehe er im Sommer 2017 bei Ambrì anheuerte.



Schlagwörter: Eishockey

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos