h ICEHL

Heuer Gleason Fournier (links) bei einem Liga-Konkurrenten an? © APA / HERBERT NEUBAUER

Ein Liga-Konkurrent baggert an Bozens Fournier

Mit Dennis Robertson hat der HCB Südtirol Alperia schon einen Verteidiger nach Tschechien verloren. Nun steht der nächste Defensivmann auf dem Zettel eines Klubs, der dieses Mal aus der eigenen Liga kommt.

Der Villacher SV hat seine Fühler nach Gleason Fournier ausgestreckt. Wie die Kleine Zeitung berichtet, soll der Frankokanadier als Ersatz für Jamie Fraser vorgesehen sein, der seinerseits die Karriere beendet hat.


Fournier gilt als eleganter Schlittschuhläufer, der heuer eine starke Plus-Minus-Quote aufwies (+21) und dem Bozner Defensivverbund überhaupt viel Stabilität verlieh. Dafür hätte man sich vom Drittrundendraft der Detroit Red Wings offensiv den einen oder anderen Akzent mehr erwarten dürfen (insgesamt sieben Tore und 18 Assists). Nichtsdestotrotz spielte Fournier eine starke Saison und hat damit natürlich auch das Interesse von außen erweckt, vor allem von Villach.

Villach ist sehr aktiv
Sportvorstand Gerald Rauchenwald machte keinen Hehl daraus, dass Fournier der Wunschspieler der Kärntner ist. „Er wäre genau der Typ, den wir suchen“, wird er in der Kleinen Zeitung zitiert. Noch ist jedoch nichts fix. Fournier wäre der zweite Bozner Abgang: Dennis Robertson hat sich schon vor einigen Tagen in Richtung Tschechien verabschiedet.

Villach ist in dieser Transferphase übrigens besonders aktiv. Neben dem Kalterer Goalie Andreas Bernard haben die Kärtner auch schon John Hughes verpflichtet – das kann getrost als Transferbombe angesehen werden.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210