h ICEHL

1880 Mal stand Pierre Racicot in der NHL im Einsatz, künftig pfeift er in der ICE. © PM ICEHL

Ein NHL-Referee pfeift in Bruneck und Bozen

Im Mai hat Pierre Racicot noch in der besten Eishockey-Liga der Welt gepfiffen, ab September sorgt er in der ICE Hockey League für Recht und Ordnung.

Racicot, der vor kurzem sein letztes Spiel in der besten Liga der Welt bestritten hat, wird die Referees in der kommenden Saison in ICE Hockey Liga unterstützen. Dadurch soll das gesamte Schiedsrichterwesen der länderübergreifenden Liga weiterentwickelt werden. Der 54-jährige Kanadier wird sowohl selbst auf dem Eis stehen als auch als Schiedsrichterbeobachter fungieren.


Racicot begann seine Schiedsrichter-Karriere im Alter von 14 Jahren, im Jahr 1993 gab er als Linesman sein NHL-Debüt. Mit 1.880 Regular-Season-Spielen liegt er in den Geschichtsbüchern auf Rang 14. Zudem war „Racer“ bei 254 Playoff-Partien (Platz sieben unter den NHL-Offiziellen) im Einsatz. Am 8. Mai stand er bei der Begegnung der Florida Panthers gegen Tampa Bay Lightning zum letzten Mal auf dem Eis. Der Kanadier mit der Nummer 65 durfte unter anderem bei zehn Stanley-Cup-Spielen, zwei Weltmeisterschaften und den Olympischen Spielen 2006 in Turin pfeifen.

Schlagwörter: Eishockey

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos