h EBEL

Jubeln Mike Blunden & Co. in Polen, dann ist das CHL-Achtelfinale für den HC Bozen fix. © V. Antonello

Foxes in Polen: Ein Sieg und das Achtelfinale winkt

Nach einem Monat Pause geht es in der Champions Hockey League weiter. Gewinnt der HCB Südtirol am Mittwochabend in Polen, dann stehen die Foxes im Achtelfinale.

Sieben Punkte hat der HC Bozen in den bisherigen vier Auftritten in der CHL gesammelt. Zuletzt mussten die Foxes gegen den schwedischen Vizemeister und CHL-Tabellenführer Skellefteå allerdings eine 1:2-Pleite einstecken. Doch das ist alles egal, wenn der HCB am Mittwochabend beim bisher punktlosen polnischen Meister GKS Tychy gewinnt (Puckeinwurf ist um 17.30 Uhr). Ein Sieg in Polen würde die Qualifikation für das Achtelfinale bedeuten.

Petan kehrt zurück

Dabei kann HCB-Trainer Kai Suikkanen wieder auf Alex Petan zählen. Der Kanadier, dessen Vater vor wenigen Wochen plötzlich gestorben war, ist am Wochenende aus Übersee zurückgekehrt und steht im Aufgebot der Foxes. Nicht mit dabei ist hingegen Daniel Catenacci, der sich im letzten Ligaspiel gegen Zagreb eine Gehirnerschütterung zugezogen hat und einige Tage pausieren muss.

Sollte der HCB in das CHL-Achtelfinale einziehen, dann hofft man auf einen hochkarätigen Gegner aus der Schweiz oder Deutschland. Nur so können die Foxes die entstandenen Ausgaben wieder einspielen. Denn im Gegensatz zur Fußball-Champions-League, ist die CHL in der Gruppenphase kein lukratives Geschäft. Die Antrittsprämie in der Champions Hockey League beträgt läppische 20.000 Euro. HCB-Boss Dieter Knoll hatte im SportNews -Interview betont, dass „die CHL ein Kapitel für sich“ sei, denn „finanziell ist in der CHL erst ab der 2. Runde etwas zu holen.“

CHL: 5. Spieltag

GKS Tychy – HCB Südtirol Alperia
IFK Helsinki – Skellefteå AIK

Die Tabelle

Pos.NameTorePunkte
1.Skellefteå AIK+1110
2.HCB Südtirol Alperia+47
3.IFK Helsinki-17
4.GKS Tychy-140

Autor: cst

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..