h ICEHL

Luca Frigo und Brett Findlay müssen sich im CHL-Achtelfinale in Finnland beweisen. © HCB

Für die Foxes geht’s in den hohen Norden

Das Abenteuer in der Champions Hockey League geht für den HCB Südtirol Alperia, nach dem Einzug in das Achtelfinale, weiter. Am Freitag stand die Auslosung für das Achtelfinale auf dem Programm.

Der HC Bozen trifft im CHL-Achtelfinale auf Lukko Rauma, dem amtierenden finnischen Meister. Die Skandinavier sind im Südwesten von Finnland beheimatet. Sportlich hätte es die Foxes durchaus schlechter treffen können, auch wenn Lukko Rauma der klare Favorit im Duell mit den Südtirolern ist.


Der Lukko-Kader besteht zu einem Großteil aus finnischen Profis, insgesamt stehen nur sechs Ausländer im Roster. Trainer der Mannschaft ist Marko Virtanen, der im Sommer von der U20-Mannschaft zu den Profis befördert wurde. Zuvor war der 52-Jährige insgesamt fünf Jahre lang als Headcoach bei JYP und ein Jahr lang bei TPS – immer in der finnischen Liiga – angestellt.

Sollte der HCB das Achtelfinale überstehen, dann würde im Viertelfinale der Sieger der tschechisch-schwedischen Paarung Sparta Prag – Skelleftea warten. Gespielt wird am 16./17. und 23./24. November.

CHL-Achtelfinale: Alle Paarungen in der Übersicht
Sparta Prag - Skelleftea AIK
Frölunda - Adler Mannheim
Lukko Rauma - HC Bozen
Rögle Ängelholm - ZSC Lions
Tappara Tampere - Växjö Lakers
Fribourg-Gottèron - Red Bull München
KAC - Leksands IF
Red Bull Salzburg - Rouen Dragons

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210