h ICEHL

Mike Halmo zeigte eine starke Leistung. © DLife

Halmos turbulentes Finish: Bozen siegt auch in Wien

Der HCB Südtirol Alperia hat seinen Siegeszug fortgesetzt: Am zweiten Spieltag der Pick-Round zwangen die Foxes ein zähes Wien in die Knie. Dabei stand besonders Mike Halmo in den finalen Minuten der Partie im Mittelpunkt.

Bozen bleibt in der ICE Hockey League das Maß aller Dinge. Die Foxes entschieden auch das zweite Match der Pick-Round für sich, mussten dieses Mal aber eine Extraschicht einlegen. Am Ende gewann das Team von Greg Ireland gegen ein aufopferungsvoll kämpfendes Wien mit 4:3 nach Verlängerung.


Turbulent verliefen dabei besonders die Schlussminuten, wobei der starke Mike Halmo in den Mittelpunkt rückte: Zunächst sorgte er in der 53. Minute nach einem beispielhaften Willensakt für das 3:2, dann hatte der Kanadier 2 Minuten vor dem Ende riesiges Pech, als er mit einem Schuss von der blauen Linie nur die Umrandung des verwaisten Wiener Tores traf. Es wäre die Entscheidung gewesen. Praktisch im Gegenzug kamen die Caps zum 3:3, weshalb es in die Verlängerung ging.

Gleason Fournier (links) und Niki Hartl lieferten sich einige packende Duelle. © Leo Vymlatil


Und auch hier trat Halmo in Erscheinung, als er bei einem Schuss von Dennis Robertson dem gegnerischen Goalie Bernhard Starkbaum ideal die Sicht verdeckte und so einen großen Teil zum goldenen Treffer beitrug. Pünktlich zur fünften Jahreszeit scheint der Nordamerikaner also immer näher an die Form seines letzten HCB-Gastspiels heranzukommen.
Wien ist ein unangenehmer Gegner
Für Halmo und seine Teamkollegen war der Sieg im Wiener Stadtteil Kagran ein hartes Stück Arbeit. Die Caps boten den Foxes von Beginn an Paroli, kämpften aufopferungsvoll und spielten dazu noch gutes Eishockey. Der Führungstreffer der Österreicher war also nicht unverdient, kam aber überraschend zustande: Bozen-Goalie Leland Irving wurde von Sascha Bauer auf dem falschen Fuß erwischt und gab keine gute Figur ab – eine Seltenheit in dieser Saison (6.).

Angelo Miceli (vorne) und Wiens Goalie Bernhard Starkbaum. © Leo Vymlatil


Der Gegentreffer stachelte die Talferstädter an, die das Spiel binnen 4 Minuten drehten: Zuerst war es Domenic Alberga, der einem Miceli-Schuss die entscheidende Richtungsänderung gab (8.), dann gelangte die Scheibe während einer Bozner Überzahlsituation über einem Wiener Schlittschuh zu Brett Findlay, der eiskalt zum 2:1 abschloss (12.). Als sich die Bozner gedanklich schon auf den Kabinengang vorbereiteten, gab es die kalte Dusche: Eine (!) Sekunde vor Drittelende zog Darren Archibald in Überzahl ab und jubelte über das 2:2.
Delucas Großchance und Halmos Auftritt
Im Mittelabschnitt entwickelte sich ein harter Kampf zwischen den beiden Teams, wobei das Bozner Penalty Killing nach einer halben Stunde auf den Prüfstand genommen wurde: 4 Minuten en suite agierte die Ireland-Truppe mit einem Mann weniger, hielt den Wiener Angriffen aber bravourös stand. Dafür ging offensiv in diesem Drittel nicht viel.

Leland Irving ist geschlagen: Bozens Goalie musste in Wien 3 Mal hinter sich greifen. © Leo Vymlatil


Im Schlussabschnitt nahm Bozen nach und nach das Zepter in die Hand und hatte mit Ivan Deluca eine große Chance zur Führung, doch der Sterzinger schoss wenige Meter vor dem Tor drüber (50.). Wenig später kam Mike Halmos großer Auftritt, als er den Puck eroberte, sich durch die Wiener Defensivwand boxte, abschloss und den Rebound selbst verwertete. Was danach folgte, ist bekannt.

Der HCB hat nun einige Tage Zeit, um die Kräfte zu mobilisieren. Das nächste Spiel steht am Sonntag an: Dann treffen die Foxes auswärts auf Klagenfurt.
ICEHL, Pick-Round-Spiele vom Dienstag
Wien – Bozen 3:4 n.V.
1:0 Bauer (5.43), 1:1 Alberga (7.49), 1:2 Findlay (11.38), 2:2 Archibald (19.59), 2:3 Halmo (52.04), 3:3 Loney (58.52), 3:4 Robertson (63.30)

Fehervar – Klagenfurt 5:3
1:0 Kähkönen (8.41), 1:1 Postma (22.48), 2:1 Petan (29.56), 3:1 Hargrove (37.40), 3:2 Fraser (42.57), 3:3 Witting (49.22), 4:3 Erdely (58.01), 5:3 Sarauer (59.21)


SPGUVTVP
1. HCB Südtirol22008:59
2. Fehervar AV1911005:34
3. Vienna Capitals21015:53
4. Klagenfurter AC20024:73
5. EC Salzburg10012:40

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210