h EBEL

Clayton Beddoes bleibt Trainer des HC Bozen.

HCB-Boss Knoll: „Das ist eine überlegte Entscheidung“

Der HCB Südtirol Alperia wird die EBEL-Saison 2019/20 mit dem bisherigen Interimstrainer Clayton Beddoes in Angriff nehmen. Am Tag dieser Personalentscheidung ist die Zuversicht im Vereinssitz groß.

Am Freitagvormittag wurde bekannt, dass Beddoes weiterhin beim HCB hinter der Bande stehen wird ( SportNews berichtete). Am Abend bestätigte der Klub die Übereinkunft mit einer offiziellen Presseaussendung, in der Geschäftsführer Dieter Knoll wie folgt zitiert wird: „Das ist eine gut überlegte Entscheidung. Beddoes ist aus einer längeren Auswahlliste von Kandidaten als Sieger hervorgegangen.“

HCB will mehr einheimische Spieler
Der Kanadier, der seit 2017 auch die italienische Auswahl als Headcoach betreut, sei der richtige, um die einheimischen Spieler zu fördern. Ziel sei es nämlich den Kader zu 70 % mit Cracks aus Italien zu füllen. „Beddoes hat bereits bewiesen, dass er mit den neuen Jahrgängen gut zurechtkommt und es ist in seinem Interesse, unseren Jungen die nötige Eiszeit und das Vertrauen zu geben“, so Knoll.
„Starke Verbindung zwischen Nationalteam und allen Klubs aufbauen“
Clayton Beddoes
Der HCB-Boss will nun in schnellen Schritten mit der Kaderplanung fortschreiten – und das in Zusammenarbeit mit Beddoes. „Ich freue mich, diese Philosophie der Förderung und Entwicklung von italienischen Spielern umsetzen zu können. Das zeitgleiche Coaching des HCB und des Blue Teams bringt für alle Vorteile. In Italien arbeiten zu können, gibt mir die Möglichkeit, eine stärkere Verbindung zwischen der Nationalmannschaft und sämtlichen Klubs aufzubauen.“

Nach dem überraschenden Klassenerhalt mit dem Nationalteam bei der WM in der Slowakei rückt nun bei Beddoes der HC Bozen vorerst in den Vordergrund. „Im letzten Jahr habe ich meinen Beitrag nur in den Playoffs geben können, in der anstehenden Saison können wir von Beginn an gemeinsam große Dinge erreichen und Fortschritte erzielen“, freut sich der 48-Jährige.


Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210