h ICEHL

HCB-Neuzugang Tim Daly steht mit den Foxes im Finale. © ERC Ingolstadt / Facebook

HCB-Debüt geglückt: Klarer Sieg gegen Ingolstadt

Der Testspiel-Auftakt des „neuen“ HCB Südtirol Alperia ist geglückt. Im Halbfinal-Spiel beim VinschgauCup gegen ERC Ingolstadt gab es einen 4:1-Sieg.

Bozen Trainer Clayton Beddoes konnte auf sämtliche Neuzugänge setzen, auch Tim Daly und Jamie Arniel standen in der Aufstellung der Foxes. Die beiden Kanadier waren erst zu Beginn dieser Woche in Corvara in das Training eingestiegen. Weil noch kein Back-up für Tormann Leland Irving verpflichtet wurde, stand Nachwuchs-Goalie Robin Quagliato im HCB-Kader für das VinschgauCup-Halbfinale gegen DEL-Klub Ingolstadt.

Der Start in das Match gelang dem HCB optimal. Neuzugang Anthony Bardaro ließ die Bozner Anhänger im Latscher Ice Forum zum ersten Mal jubeln. Noch bevor die Pausensirene ertönte, legte Ivan Deluca nach – die Foxes gingen mit einer 2:0-Führung in die Kabinen. Im zweiten Drittel ging es in ähnlicher Tonart weiter. Neuzugang Sèbastien Sylvestre, der im Vorjahr für EBEL-Verein Zagreb und Kassel in der DEL2 auflief, und Angelo Miceli erhöhten auf 4:0. Erst im Schlussdrittel gelang Ingolstadt im Powerplay der Ehrentreffer zum 4:1-Endstand.

Damit steht der HC Bozen im Finale des VinschgauCup, das am Sonntag um 18 Uhr über die Bühne geht. Wer der Finalgegner der Foxes ist, wird am Samstag entschieden. Dann findet das zweite Halbfinale zwischen den Kölner Haien und Lugano (17 Uhr) statt.

VinschgauCup: Halbfinale
HCB Südtirol Alperia – ERC Ingolstadt 4:1
Tore: Bardaro, Deluca, Sylvestre, Miceli bzw. Olver

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210