h EBEL

Jordan Rowley wird (vorerst) aus dem HCB-Kader gestrichen. © V. Antonello

HCB: Ein Verteidiger muss für Blunden weichen

Der HCB Südtirol Alperia hat wenige Stunden vor dem Gastspiel in Graz eine wichtige Personalrochade vollzogen: Für den wiedergenesenen Mike Blunden wird ein Verteidiger gestrichen.

Der zuletzt sehnlichst vermisste Mike Blunden wird heute (Spielbeginn um 17.30 Uhr) beim Tabellenzweiten in Graz sein Comeback geben. Die Rückkehr stand schon seit Tagen fest, unklar war bislang nur, wer für den ehemaligen NHL-Stürmer im Kader der Foxes Platz machen muss. Nun hat die Klubführung eine überraschende Entscheidung getroffen: Nicht Blunden-Ersatz Riley Brace oder einer der vielen weiteren Stürmer, die bei anderen Vereinen kaum Interesse wecken konnten, sondern Verteidiger Jordan Rowley wird aus dem Kader gestrichen. Die Entscheidung erfolgte auf ausdrücklichen Wunsch von Headcoach Kai Suikkanen.

Der 28-jährige Kanadier war erst im Herbst nach Südtirol gewechselt und absolvierte für den EBEL-Meister 24 Einsätze. Sein erstes und einziges Tor schoss er am Freitag beim 11:0 gegen Zagreb. Allerdings ist nicht ausgeschlossen, dass noch weitere folgen, denn Rowley wird weiter mit gültigem Vertrag in Bozen weilen. Sollte die Vereinsspitze aber einen hochkarätigen Defensivspezialisten finden, dürfte sein Abschied besiegelt sein. In der Zwischenzeit rückt Daniel Glira als sechster Verteidiger ins Team.

Ein dritter Stürmer muss zuschauen

In der Offensive indessen herrscht nach Blundens Rückkehr ein dichtes Gedränge um zwölf Stammplätze. Neben Viktor Schweitzer und Massimo Carozza, die ohnehin nur sporadisch zum Einsatz kommen, muss nun ein weiterer Stürmer zuschauen. Heute in Graz könnte es Daniel Frank treffen.

Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210