h ICEHL

Bozens Cracks dürfen wieder trainieren. © Vanna Antonello

HCB: Nach turbulenten Tagen kehrt wieder etwas Normalität ein

Der HCB Südtirol Alperia hat nach den Corona-Fällen innerhalb der Mannschaft keine einfachen Tage hinter sich. Nun kehrt aber wieder etwas Normalität ein.

Nachdem am Donnerstag bekanntgeworden war, dass sich mehrere Cracks der Foxes mit dem Coronavirus infiziert hatten, wurde sowohl der Spielbetrieb (die Partien gegen Bratislava und Salzburg mussten abgesagt werden) als auch die Trainings ausgesetzt. Daraufhin unterzogen sich Mannschaft und Staff Corona-Tests, wobei es am Samstagabend leichte Entwarnung gab: Der Großteil der Tests ist negativ ausgefallen, heißt es aus dem Klubhaus des HCB. Genaue Zahlen wollte man nicht nennen.


Während die mit dem Coronavirus infizierten Spieler in Quarantäne sind, dürfen die restlichen Cracks wieder trainieren. Schon am Sonntag zur Mittagszeit werden die Foxes in der Eiswelle wieder dem Puck nachjagen. Bei den Talferstädtern ist man zuversichtlich, dass am kommenden Freitag zu Hause gegen Innsbruck das erste Saisonspiel steigen wird.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210