h ICEHL

Tobias Brighenti könnte die Foxes leihweise verlassen.

HCB-Verteidiger vor Wechsel in die AHL

Die Zeit von Tobias Brighenti beim HCB Südtirol Alperia scheint (vorerst) abgelaufen. Der Defensivspieler dürfte den EBEL-Meister nach nur wenigen Monaten wieder verlassen.

Mit der Verpflichtung von Jordan Rowley, der am Dienstag in Wien debütieren wird, scheint für Tobias Brighenti im Aufgebot von HCB-Coach Kai Suikkanen kein Platz mehr zu sein. Der Finne will mit sieben Verteidigern spielen lassen und diese fortan konstant durchroutieren. Brighenti wechselte im Sommer in die Landeshauptstadt und stand bei den Foxes in der EBEL und der Champions Hockey League bislang 14 Mal am Spielerbogen, zum Einsatz kam er bis dato allerdings nur sporadisch.

Gemeinsam mit dem HC Bozen sah sich der 22-jährige Margreider nun nach Alternativen um – und wurde 15 Kilometer nördlich von Bozen rasch fündig. Die Rittner Buam wollen Brighenti als Ersatz für Radoslav Gabri verpflichten, für den die Saison verletzungsbedingt vorzeitig zu Ende ist. Der HCB-Verteidiger würde das Punktekonto der Rittner nicht belasten und wäre, aufgrund seiner Engagements in Cortina und Neumarkt, eine AHL-erfahrene Verstärkung.

Bozen und Ritten haben sich bereits auf ein zeitlich begrenztes Leihgeschäft verständigt. Kommende Woche gilt es noch die letzten Transfermodalitäten zu klären, um den Deal in trockene Tücher zu bringen.

Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210