h ICEHL

Mike Angelidis arbeitet nun als Scout für den NHL-Klub Tampa Bay Lightning. © Vanna Antonello

Mike Angelidis hat neuen Top-Job

An seinem 33. Geburtstag am 27. Juni hatte Mike Angelidis, einer der „Väter“ des heurigen EBEL-Triumphs des HCB Südtirol, seinen Rücktritt vom aktiven Eishockeysport erklärt. Inzwischen hat er aber einen neuen attraktiven Job – als Scout des NHL-Topklubs Tampa Bay Lightning.

Eine der Stärken von Mike Angelidis war im Vorjahr eindeutig seine Ausstrahlung, sein Charisma. Er war eine der Führungspersönlichkeiten im Kader und in der Kabine des HCB, der sich vom Tabellenkeller bis zum EBEL-Triumph emporgearbeitet hat.

Sein Charakter und seine ausgeprägte Menschenkenntnis werden dem Kanadier nun auch bei seinem neuen Job zugute kommen. Als Scout der Tampa Bay Lightning soll er neue Talente für sein Team suchen und finden. Mit Tampa Bay hat Angelidis zwischen 2011/12 und 2015/16 auch seine 14 NHL-Spiele bestritten.

In der abgelaufenen Saison schafften es die Lightning bis ins Finale der Eastern Conference, wo sie sich sich dem späteren Stanley-Cup-Sieger Washington Capitals beugen mussten.

Angelidis und die neuen Foxes


Mike Angelidis kennt übrigens auch mindestens einen der neuen Leistungsträger beim HCB Südtirol: In den Saisonen 2014/15 und 2015/16 hat er zusammen mit Mike Blunden beim AHL-Klub Syracuse Crunch gespielt. Dieses Team ist das Farmteam von Angelidis' altem und neuem Arbeitgeber Tampa Bay Lightning.

Einen anderen Neuen, Brett Findlay, hat Angelidis hingegen ganz knapp als Teamkollege verpasst: Bei Stockton Heat in der AHL spielte Angelidis in der Saison 2016/17, Findlay hingegen im Jahr davor.

Andere Ex-Teamkollegen beim neuen HCB


Schaut man sich die bisherigen Stationen der anderen neuen HCB-Spieler genauer an, findet man noch weitere interessante Gemeinsamkeiten: Bei den Rochester Americans (AHL) haben sogar drei neue „Füchse“ in der Vergangenheit ihre Brötchen verdient. Verteidiger Matt MacKenzie spielte dort vier Jahre, drei davon zusammen mit Dan Catenacci, der insgesamt fünf Saisonen in Rochester war. In seinem letzten Jahr war der andere neue HCB-Defender Paul Geiger sein Mitspieler.

Außerdem wird es in Bozen ein weiteres Wiedersehen geben: Der neue HCB-Torhüter Leland Irving spielte 2015/16 bei Iowa Wild (AHL), genauso wie Alex Petan, dessen Qualitäten die Bozner Fans schon im Vorjahr kennen lernen durften.

Autor: ds

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210