h ICEHL

Mike Halmo will weiter in Bozen für Furore sorgen. © APA / EXPA/JOHANN GRODER

Mike Halmo bleibt in Bozen

Sein Verbleib hing lange Zeit am seidenen Faden, doch nun steht fest: Mit Mike Halmo bleibt dem HCB Südtirol Alperia sein umstrittenster und zugleich aber auch einer der besten Spieler erhalten.

Der HC Bozen hat seine Kaderplanung, nach den Bestätigungen von Dustin Gazley und Brett Findlay, weiter vorangetrieben und mit Halmo noch einen Stürmer aus der Vorsaison vertraglich an sich gebunden. Weitere Transfermeldungen dürften die kommenden Tage folgen.



Der 30-jährige Halmo wird somit seine dritte Saison im Trikot der Foxes bestreiten. In seiner ersten Spielzeit 2017/18 in der Talferstadt war er einer der Hauptverantwortlichen für den Gewinn des zweiten EBEL-Titels. Nach zwei Saisonen in Finnland (Ilves) und Deutschland (Iserlohn), kehrte er letztes Jahr nach Bozen zurück. Dort konnte er mit seinen sportlichen Fähigkeiten zwar neuerlich überzeugen, geriet aber durch sein hartes Spiel und folgende Strafen (insgesamt 91 Minuten) immer wieder ins Kreuzfeuer der Kritik. Der Verbleib in Südtirol ging nun vom klaren Bestreben des Spielers aus, der hierzulande längst heimisch geworden ist.

Für den HC Bozen hat der ehemalige Stürmer von NHL-Klub New York Islanders insgesamt 122 Einsätze absolviert und dabei 90 Punkte (34 Tore, 56 Assists) verbucht. Kommende Saison sollen diese Statistiken in der ICE Hockey League weiter aufpoliert werden – die Fans der Foxes dürfte es freuen.



Empfehlungen

Kommentare (1)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

Hermann Zanier [melden]

umstritten weil er immer die Schiedsrichter im Gnack hat, aber ein begnadeter Spieler

21.07.2021 08:43

© 2021 Sportnews - IT00853870210