h ICEHL

Mike Halmo muss neuerlich auf die Tribüne. © Vanna Antonello

Mike Halmo schon wieder gesperrt

Mike Halmo sorgt weiter für Negativschlagzeilen. Der Stürmer des HCB Südtirol Alperia wurde am Mittwoch vom Sportgericht (DOPS) neuerlich für mehrere Spiele aus dem Verkehr gezogen.

Beim Bozner Heimsieg am Dienstagabend gegen Innsbruck fuhr Halmo einen Check gegen den Kopf von Samuel Herr. Zwar war der Aufprall nicht wuchtig, doch stellte sich der HCB-Stürmer zwischen Puck und Gegenspieler, bremste ab und fuhr seine Schulter gegen das Gesicht von Herr. Die Unparteiischen ahndeten die Aktion mit einer 2+2-Minuten-Strafe.


Am Mittwoch haben sich die Sportrichter nun mit Halmos Foulspiel befasst und ihn für 2 Spiele aus dem Verkehr gezogen. Dem Kanadier wird zum einen der Check, zum anderen aber auch sein Status als Wiederholungstäter zur Last gelegt. Halmo wird somit die am Wochenende anstehenden Top-Spiele gegen Fehervar und Salzburg verpassen. Außerdem wurde ihm eine Geldstrafe von 500 Euro aufgebrummt.

Bei den Gegnern und Refs im Fokus
Erst am 22. Dezember hatte der hochbegabt und zugleich hitzköpfige Nordamerikaner mit einer rüden Aktion im Spiel gegen Villach für Aufsehen gesorgt. Damals wurde er für 3 Begegnungen aus dem Verkehr gezogen.

Seitdem hat Halmo einen schweren Stand. Am Eis ist er – wie gegen Innsbruck – Provokationen der Gegenspieler ausgesetzt und zugleich haben ihn die Unparteiischen stets auf dem Zettel. Wohl auch deshalb agierte er gegen Innsbruck mit Fortdauer der Partie zunehmend nervöser – so sehr, dass ihn HCB-Coach Greg Ireland im Schlussabschnitt auf der Ersatzbank zum Zuschauen zwang und für ihn Ivan Deluca ins Line-up beförderte.

Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210