h EBEL

Luca Frigo konnte nicht für die nötige Torgefahr sorgen. © Soos Attila

Klatsche in Ungarn: HCB verpasst Sprung auf Rang 4

Nach den zuletzt überzeugenden Auftritten gegen Linz und Wien, musste der HCB Südtirol Alperia am Freitagabend in Szekesfehervar eine 5:1-Niederlage hinnehmen. An der Pick-Round-Teilnahme ändert dies nichts.

Mit nur fünf Verteidigern ging der HCB Südtirol Alperia in das Auswärtsspiel gegen Fehervar. Anders als für den amtierenden Meister ging es für die Ungarn in diesem Spiel um sehr viel, da die Teilnahme an der Pick-Round noch nicht fix ist.

Mit dieser Einstellung ging der Tabellensechste dann auch in die Partie: Von Beginn an hatte Fehervar mehr vom Spiel, sodass der Führungstreffer von Janos Hari in der 10. Minute verdient war. Im Gegensatz zu den Gastgebern kam die Offensive der Füchse kaum zur Geltung. Im ersten Drittel feuerte die Mannschaft von Kai Suikkanen gerade Mal drei Schüsse auf das Tor von Carruth MacMillan ab.

xx © Soos Attila

Im gleichen Stil ging es im zweiten Spielabschnitt weiter. Harri Tikkanen und Janos Hari stellten noch vor dem Ende des zweiten Drittels die Weichen klar auf Sieg. Von Seiten der Foxes kam, wie im ersten Drittel, nur sehr wenig. Wenn es Mal gefährlich wurde, dann war MacMillan stets auf seinem Posten.

Im letzten Drittel versuchte der HCB den scheinbar aussichtslosen Rückstand noch aufzuholen. Ohne Erfolg: Aron Reisz erhöhte in Überzahl auf 4:0, ehe Daniel Frank kurz vor dem Ende der Partie den Ehrentreffer erzielte. Den Schlusspunkt setzten aber die Gastgeber mit Arttu Luttinen (60.).

Für die Foxes gibt es keine Zeit zum Durchatmen, denn bereits am Sonntagabend steht das letzte Spiel des Grunddurchgangs auf dem Programm. Um 17:30 Uhr treffen Bernard & Co. dann auswärts auf Villach.

EBEL, 43. Spieltag:

Fehervar – Bozen 5:1
Tore: 1:0 Hari (9.19), 2:0 Tikkanen (21.32), 3:0 Hari (37.15), 4:0 Reisz (45.04), 4:1 Frank (56.06), 5:1 Luttinen (59.37)
Zuschauer: 3220

Linz – Zagreb 9:2
Tore: 1:0 DaSilva (3.36), 2:0 Lebler (6.54), 3:0 Kapstad (8.07), 4:0 Brucker (14.39), 4:1 Jacmenjak (21.15), 5:1 Rutkowski (26.37), 6:1 Gaffal (27.19), 7:1 Kristler (30.07), 8:1 Umicevic (23.18), 9:1 Brocklehurst (19.52), 9:2 Mikulic (41.24)
Zuschauer: 4865

Innsbruck – Klagenfurt 2:3 n.P.
Tore: 0:1 Kreuzer (4.12), 1:1 Spurgeon (9.10), 1:2 Richter (10.40), 2:2 Bolvin (39.12),
Entscheidender Penalty: Wahl
Zuschauer: 2000

Wien – Graz 3:5
Tore: 0:1 Setzinger (12.14), 0:2 Grafenthin (18.22), 1:2 Schneider (28.40), 1:3 King (37.40), 2:3 Mullen (40.26), 2:4 Loney (44.23), 2:5 Hamilton (46.29), 3:5 Vause (59.33)
Zuschauer: 6050

Villach – Dornbirn 3:2 n.V.
Tore: 0:1 Reid (11.45), 1:1 Bacher (14.34), 2:1 Lahoda (48.28), 2:2 O’Donell (52.35), 3:2 Alderson (52.14)
Zuschauer: 2173

Znojmo – Salzburg 5:2
Tore: 0:1 Raffl (00.51), 1:1 McPherson (13.25), 2:1 Luciani (19.21), 2:2 Baltram (21.45), 3:2 Hlava (39.37), 4:2 Mrazek (52.41), 5:2 McPherson (57.42)
Zuschauer: 2250

SPGUVTVP
1. Graz 99ers4330013164:11385
2. Vienna Capitals4328015158:11684
3. Klagenfurter AC4328015144:9580
4. EC Salzburg4325018178:11976
5. HCB Südtirol4324019127:10276
6. Fehervar4324019160:14571
7. EHC Linz4322021141:12769
8. Dornbirner EC4319024131:14261
9. Orli Znojmo4319024153:16159
10. HC Innsbruck4321022147:16059
11. Villacher SV4312031104:15433
12. KHL Zagreb43603776:24921

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210