h ICEHL

Am Mittwoch kann der HCB die Halbfinalserie in Wien entscheiden. © V. Antonello

Ohne Halmo & Gazley: HCB will den Matchpuck nützen

Mit Mike Halmo hat der HCB Südtirol Alperia seinen zweiten Topstürmer innerhalb weniger Wochen verloren. Wenn es am Mittwochabend in Wien-Kagran (19.30 Uhr) um den Einzug in das Halbfinale geht, darf das trotzdem keine Rolle spielen.

Auf dem Papier sind nur Brett Findlay (11 Punkte/10 Spiele) und Angelo Miceli (7/9) in den Playoffs wertvoller, als Dustin Gazley (6/6) und Mike Halmo (7/10). Das Problem für den HC Bozen: Die beiden Letztgenannten fehlen am Mittwoch in Wien. Während Gazley emsig an seinem Comeback nach Verletzung, zugefügt von Vienna-Kapitän Marco Fischer, arbeitet, wurde Halmo von den DOPS für vier Spiele aus dem Verkehr gezogen.


HCB-Coach Greg Ireland wird nicht darum herumkommen, die Angriffslinien seiner Mannschaft neu zu formieren. Zumal mit Domenic Alberga, der am Sonntag einen Comeback-Versuch wagte, ein weiterer Stürmer wieder ausfällt. Halmo agierte zuletzt fast durchgehend in der ersten Linie, an der Seite von Dan Catenacci und Anthony Bardaro. Womöglich rückt Stefano Giliati auf, während Ivan Deluca und Simon Pitschieler punktuell für Entlastung der Angriffslinien sorgen könnten. Es kann aber auch sein, dass Ireland einen anderen Plan in der Hinterhand hält.

Sicher ist hingegen, dass der HCB am Mittwoch den Einzug in das Playoff-Finale perfekt machen kann. Dort wartet bereits der KAC auf seinen Gegner und sollten es die Foxes schaffen, würden sich die beiden besten Teams der Saison duellieren. Puckeinwurf in Donaustadt ist um 19.30 Uhr.

ICE-Playoffs: Halbfinale (Best of seven), Spiel 6
Vienna Capitals – HC Bozen (Mittwoch, 19.30 Uhr)
Stand in der Serie: 2:3

Bereits im Finale: Klagenfurter AC

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (2)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

Rampelotto Felix [melden]

Es wird nicht einfach werden heute für HCB in der Donauhalle in Wien.mit 4 Leistungsträgern Es ist einmal anzumerken, dass die Disziplinarkommission im Fall Halmo eindeutig dem Entscheid des Schiedsrichtergespannn widersprochen hat. Es muss sich dabei um "Hellseher" handeln, denn beim brutalen Foul von M. Fischer gegen Gazley erkannte sie keine Intention.
Alles läuft darauf hin, dass der ICE Titelin Österreich bleibt.
Die Diskussion immer vonseiten der Österreicher in Sachen Doppelstaatsbürger, die sogar im italienischen Nationalteam spielen, ist ein weiterer Beweis dafür.
Der HCB war 2020/21 spielerisch ganz klar das beste Team, sowohl Wien als auch der KAC, beide mit wesentlich mehr finanzielle Ressourcen als der HCB, praktizieren ein völlig unspektakuläres, destruktive Eishockey. Keine Werbung für diese wunderbare Sportart.
Felix Rampelotto

07.04.2021 10:29

Rampelotto Felix [melden]

Es wird nicht einfach werden heute für HCB in der Donauhalle in Wien.mit 4 Leistungsträgern Es ist einmal anzumerken, dass die Disziplinarkommission im Fall Halmo eindeutig dem Entscheid des Schiedsrichtergespannn widersprochen hat. Es muss sich dabei um "Hellseher" handeln, denn beim brutalen Foul von M. Fischer gegen Gazley erkannte sie keine Intention.
Alles läuft darauf hin, dass der ICE Titelin Österreich bleibt.
Die Diskussion immer vonseiten der Österreicher in Sachen Doppelstaatsbürger, die sogar im italienischen Nationalteam spielen, ist ein weiterer Beweis dafür.
Der HCB war 2020/21 spielerisch ganz klar das beste Team, sowohl Wien als auch der KAC, beide mit wesentlich mehr finanzielle Ressourcen als der HCB, praktizieren ein völlig unspektakuläres, destruktive Eishockey. Keine Werbung für diese wunderbare Sportart.
Felix Rampelotto

07.04.2021 10:29

© 2021 Sportnews - IT00853870210