h ICEHL

Der HC Pustertal (in beige) gewann gegen Sterzing mit 3:1.

Pustertals Abschiedstour beginnt mit einem Sieg

Goodbye, Rienzstadion! Der HC Pustertal hat am Donnerstag seine Abschiedstournee vom altehrwürdigen Stadion in Bruneck gestartet. Gegen die Wipptal Broncos gab es einen 3:1-Erfolg.

Drei Spiele noch, dann hat das Rienzstadion ausgedient: Unter diesem Motto bestreitet der HC Pustertal seine letzten drei Vorbereitungsspiele, ehe das Abenteuer in der ICE Hockey League und dem neuen Brunecker Eishockeytempel beginnt. Am Donnerstagabend gab es im Rienzstadion jedenfalls einen 3:1-Erfolg gegen aufopferungsvoll kämpfende Broncos Wipptal (Alps Hockey League).


Ursprünglich hätte das Testspiel gegen Cortina stattfinden sollen, doch die Ampezzaner sagten kurzfristig ab. Deshalb sprangen die Broncos ein. Der HCP trat nahezu in Bestbesetzung an, lediglich Traversa fehlte. Dafür lief Neuzugang Stukel erstmals im Wölfetrikot auf, während das Tor Hannes Stoll hütete.

Der HC Pustertal startete schwungvoll ins Spiel, die Sterzinger (verstärkt durch die jungen HCP-Cracks Hasler, De Lorenzo Meo und Cristellon) hielten aber dagegen und so entwickelte sich ein ausgeglichenes und schnelles Spiel. Wölfe-Torhüter Stoll musste mehrmals eingreifen, im Gegenzug hatte auch Gästegoalie Rabanser mehrmals zu tun.

Die Ex-Spieler treffen
Es dauerte jedoch bis zur 27. Minute, bis es erstmals in der Kiste rappelte. Pustertals Caruso zog von der blauen Linie ab und Hannoun – im Vorjahr noch bei den Broncos unter Vertrag – gab dem Puck die entscheidende Richtungsänderung. Die Antwort aus Sterzing folgte auf dem Fuß und durch Ex-Wölfe-Crack Markus Gander, der nach einem Querpass von Hackhofer zum 1:1 einschob. Eine Minute vor Seitenwechsel war es aber Kapitän Hofer persönlich, der Pustertal wieder mit 2:1 in Front brachte. Im Schlussabschnitt machte Mantinger, der in den letzten Jahren bei den Broncos im Angriff gewirbelt hatte, mit einem strammen Schuss den Deckel zum 3:1 drauf.

Bereits am Sonntag gibt es das nächste Heimspiel im Rienzstadion: Um 18 Uhr ist mit den Haien aus Innsbruck ein direkter Ligarivale für das „Rückspiel“ in Bruneck zu Gast. Dies ist zugleich das vorletzte Match im ehrwürdigen Rienzstadion.
HC Pustertal – WSV Broncos Sterzing 3:1
Tore:1:0 Hannoun (26.10), 1:1 Gander (29.57), 2:1 Hofer (38.55), 3:1 Mantinger (58.02)

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos