h ICEHL

Rafael Rotter (hier im Playoff-Halbfinale gegen Bozens Dylan Di Perna). © APA / EXPA/JOHANN GRODER

Rafael Rotter verlässt die Vienna Capitals

Die Vienna Capitals verlieren einen der Publikumslieblinge. Rafael Rotter hat ein leistungsbezogenes Angebot auf Vertragsverlängerung nicht angenommen und verlässt nach 13 Saisonen den Eishockeyclub seiner Heimatstadt.

Der 34-jährige Flügelstürmer hatte in den vergangenen drei Saisonen aufgrund von Verletzungen nur 90 von 181 möglichen Spielen für die Wiener absolviert.


Nach Ablauf seines Dreijahresvertrags wurde ihm dennoch ein neuer Vertrag angeboten, Rotter entschied sich aber für einen Clubwechsel. „Rafael konnte in den letzten drei Jahren die Mannschaft leider nicht so tatkräftig wie gewohnt unterstützen. Trotzdem wollten wir Rafael – der zweifellos ein verdienter Spieler unserer Organisation ist – einen verhältnismäßig attraktiven, leistungsbezogenen Vertrag anbieten.

Aus diesem Grund haben wir das Angebot auch so gestaltet, dass Rafael – sollte er gesund und fit bleiben – weiterhin zu den Top-Verdienern bei den Caps zählt. Wie es im Sport so ist, hat sich Rafael schlussendlich jedoch für ein Offert eines anderen Vereins entschieden“, erklärte General Manager Franz Kalla.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos