h EBEL

Miceli & Co. sollen vor dem Klagenfurter Tor wieder für Hochbetrieb sorgen. © Vanna Antonello

Spiel 3 gegen Klagenfurt: „Special Teams müssen besser werden“

Nach der bitteren 2:3-Pleite vom Sonntag musste der HCB Südtirol Alperia den Heimvorteil in der Viertelfinalserie gegen Klagenfurt wieder abgeben. Bereits am Dienstag (19.15 Uhr) haben die Bozner die Chance auf Wiedergutmachung.

Die Bozner Euphorie wurde nach dem 3:1-Auftakterfolg in Klagenfurt am Sonntag mit der 2:3-Heimniederlage jäh eingebremst. Damit steht es in der Viertelfinalserie 1:1. Der HCB hat aber bereits am Dienstagabend die Möglichkeit auf Wiedergutmachung: Dann kommt es in Klagenfurt zum dritten Spiel der Serie.

Einen wunden Punkt haben die HCB-Cracks nach der Heimniederlage ausfindig gemacht: „In den Special Teams haben wir Probleme. Im Überzahlspiel hackt es, da tun wir uns schwer, Tore zu schießen“, meinte Luca Frigo. Die Statistik gibt ihm Recht: Sieben Mal bot sich dem HCB die Möglichkeit, in Überzahl einen Treffer zu erzielen – genutzt wurde die Chance aber nie.

Das soll sich am Dienstag ändern. Ab 19.15 Uhr will der HCB den nächsten Auswärtscoup landen und sich so dein Heimvorteil wieder krallen.

EBEL Play-Offs, 3. Viertelfinalspiel (Dienstag um 19.15 Uhr)

EC KAC – HCB Südtirol Alperia (Stand in der Serie: 1:1)
Vienna Capitals – HC TWK Innsbruck 'Die Haie' (2:0)
EHC Liwest Black Wings Linz – KHL Medvescak Zagreb (0:2)
EC Red Bull Salzburg – Dornbirn Bulldogs (2:0)

Autor: det

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..