h ICEHL

Der 33-Jährige trägt nicht mehr das Trikot des HCB. © HCB Social Media

Stefano Giliati verlässt den HCB

Der HCB Südtirol und der Italo-Kanadier Stefano Giliati gehen getrennte Wege.

Wie am Samstag bekannt wurde, wechselt Giliati zu Asiago in die AlpsHL. Der 33-jährige Italo-Kanadier war zuletzt mit der italienischen Nationalmannschaft bei der verpassten Olympia-Quali im Einsatz. In der vergangenen Saison bestritt der Flügelstürmer für den HCB Südtirol 41 Spiele und erzielte dabei 23 Scorer-Punkte (8 Tore und 15 Assist).


In der Saison 2019/2020 hatte er es auf 46 Spiele und 29 Scorer-Punkte gebracht (12 Tore, 17 Assist). Giliati war 2019 nach Bozen gekommen. Davor stand er bei den SCL Tigers in der Schweiz unter Vertrag. Für das Team aus Langnau im Emmental bestritt er allerdings nur ein Spiel. Davor spielte er rund zweieinhalb Jahre lang für die Schwenninger Wild Wings in der DEL.

Auf Social Media bedankt sich der HCB Südtirol für seinen „großen Einsatz im Trikot des HCB“ und wünscht viel Glück für die Zeit in Asiago. „#einmalboznerimmerbozner“, so die Weiß-Roten im Beitrag im sozialen Netzwerk Facebook.

Schlagwörter: Eishockey ICEHL hcb

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos