h ICEHL

Sébastien Sylvestre meldet sich zurück: „Bin wieder fit.“ © Vanna Antonello

Sylvestre meldet sich zurück: „Doktor war überrascht“

Es war ein schwerer Schlag für den HCB Südtirol Alperia, als sich der damalige Topscorer Sèbastien Sylvestre gegen Wien schwer an der Schulter verletzte. Jetzt meldet sich der Kanadier mit guten Nachrichten zurück.

27 Scorerpunkte (16 Tore und 11 Assists) sammelte Sylvestre in der abgelaufenen Saison im Dress der Foxes. Trotzdem verlief die Spielzeit des Kanadiers nicht optimal, fiel er doch zwei Mal mit einer nicht unerheblichen Verletzung für lange Zeit aus. Für Sylvestre war die Saison bereits vor dem Coronaabbruch beendet, eine Schulterverletzung bedeutete für ihn den K.o. für die Playoffs.

Transferstopp bis Ende Juni
Jetzt meldet sich Sylvestre mit einem Instagram-Post in den sozialen Medien zurück: „Ich habe mich gestern mit Doktor Steve Lavoie, der in der Sportwelt einen guten Ruf hat, getroffen. Er hat meine Schulter untersucht und war überrascht, wie schnell die Genesung vorangeschritten ist. Ich bin wieder gesund und meine Schultern hat 100 Prozent von ihrer Mobilität zurück. Grünes Licht, ich kann wieder voll trainieren. Ich vermisse es sehr und kann es nicht erwarten bis es wieder losgeht.“


Ob Sylvestre in Bozen bleibt, steht allerdings in den Sternen. Zudem wird die HCB-Liga auch im Juni keine Transfers bekanntgeben. Darauf haben sich die Klubs geeinigt. Zuletzt hat Foxes-Boss Dieter Knoll allerdings betont, dass er den Bozner Kader gerne zusammenhalten würde.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210