h ICEHL

Andreas Bernard rettete mehrmals in höchster Not. © Rene Krammer

Torfestival und Bruder-Duell: HCB verliert in Villach

Beim HCB Südtirol Alperia läuft es noch nicht rund: Die Foxes blieben auch am Sonntag in Villach vieles schuldig und kassierten trotz einer rasanten Aufholjagd die zweite Niederlage binnen 48 Stunden.

Zwei Tage nach der 2:5-Niederlage gegen den HC Innsbruck wollte die Mannschaft von Doug Mason ihr wahres Gesicht zeigen. Vor allem aber sollte die zuletzt oft an den Tag gelegte Lustlosigkeit dem unbändigen Willen weichen. Das Spiel gegen den Tabellennachzügler Villach kam da gerade recht, konnte man vermuten. Die guten Vorsätze setzten die Foxes jedoch nur bedingt in die Tat um und verloren ein spektakuläres Spiel mit 5:6 nach Verlängerung.


In Villach stand nicht nur das Brüder-Duell zwischen Andreas und Anton Bernard im Mittelpunkt, sondern gewissermaßen auch das Wiedersehen mit den früheren HCB-Cracks Joel Broda und Brett Flemming. Während Bernard im Tor der Adler vor den Augen seiner Eltern förmlich aufblühte und mit spektakulären Rettungstaten überzeugte, blieben Broda und Flemming blass. Ansonsten gefielen die Mannen von Rob Daum mit viel Kampfgeist. Gleichzeitig offenbarten sie in der Defensive aber große Schwächen und ließen erkennen, warum sie nur den elften Tabellenrang belegen.


Bei den Weiß-Roten schlüpften erneut Brett Findlay und Dustin Gazley in die Hauptrollen, wenngleich sie noch immer nicht ihr ganzes Potential abriefen. Auch Torhüter Kevin Boyle, der beim Treffer zum 1:3 eine Mitschuld trug, lässt die letzte Sicherheit noch vermissen. Insgesamt zeigte aber das ganze Team nicht das, zu was es fähig ist. Weiter geht’s für den HCB schon am Dienstag, wenn in der Eiswelle Red Bull Salzburg im Rahmen der Champions Hockey League gastiert (20.20 Uhr).

Die Höhepunkte

  • Es vergehen gerade einmal 57 Sekunden, ehe es die Fans in der Villacher Stadthalle aus den Sitzen reißt: Chris Collins fälscht einen Lindner-Schuss zum 1:0 ab.
  • Villach ist hellwach, spritzig – und bestraft in der 4. Minute den kollektiven Tiefschlaf der Foxes: Scott Kosmachuk veredelt lehrbuchmäßig eine 3-auf-1-Situation.
  • Allmählich wachen die Gäste auf und schaffen durch Findlay, der im Powerplay nach einem Plastino-Abschluss goldrichtig steht, den Anschlusstreffer.
  • In der besten Phase des HCB antwortet Villach mit einem Rebound-Treffer, der nur zustande kommt, weil Boyle nach vorne abprallen lässt. Noch vor der zweiten Drittelpause lässt Gazley die Foxes-Bank mit einem Handgelenkschuss aus dem Slot wieder jubeln.
  • Im völlig verrückten Schlussdrittel erleben die Fans eine Achterbahnfahrt der Gefühle: Villach erzielt zwar das 4:2 und später das 5:3, die Foxes kehren jedoch stets zurück. Simon Pitschieler, Matthew Maione und Luca Frigo stellten alles auf Null.
  • Weil danach nichts mehr geschieht, fällt die Entscheidung in der Verlängerung. John Hughes wird in dieser zum gefeierten Helden, als er im Powerplay aus spitzem Winkel zum Sieg trifft.
EC Grand Immo VSV – HCB Südtirol Alperia 6:5 n.V.

VSV: Bernard (Moser); Fraser-Joslin, Flemming-Lindner, Bacher-Brunner, Zauner; Karlsson-Collins-Hughes, Krastenbergs-Broda-Kosmachuk, Richter-Maxa-Lanzinger, Rebering-Pilloni-Moderer.
Trainer: Daum

HCB: Boyle (Fazio); Lowe-Maione, DeHaas-Plastino, Di Perna; Frigo-Bernard-Insam, Halmo-Findlay-Gazley, Frank-Catenacci-Miceli, Pitschieler-Alberga-Mizzi, Glück.
Coach: Mason

Tore: 1:0 Collins (00.57), 2:0 Kosmachuk (3.12), 2:1 Findlay (20.39), 3:1 Karlsson (29.34), 3:2 Gazley (36.19), 4:2 Pilloni (42.54), 4:3 Pitschieler (48.22), 5:3 Lanzinger (52.05), 5:4 Maione (53.06), 5:5 Frigo (53.26), 6:5 Hughes (64.23)

Zuschauer: 2350
ICE Hockey League:
HC Pustertal – EC KAC 1:4 (hier geht's zum Bericht)
Tore: 0:1 Fraser (15.31), 1:1 Stukel (27.37), 1:2 Bischofberger (38.47), 1:3 Hundertpfund (41.56), 1:4 Bischofberger (50.05)
Zuschauer: 1085

Bratislava Capitals – Black Wings Linz 3:1
Tore: 1:0 Arniel (1.12), 2:0 Snuggerud (16.32), 3:0 Roy (20.34), 3:1 Lebler (27.27)
Zuschauer: 653

HC Innsbruck – Vienna Capitals 3:2
Tore: 1:0 Huntebrinker (00.45), 1:1 Antal (2.12), 2:1 Huntebrinker (32.21), 3:1 Magwood (39.20), 3:2 Sutter (53.02)
Zuschauer: 1600

Graz 99ers – Orli Znojmo 1:2
Tore: 0:1 Bartko (6.59), 1:1 Ograjensek (7.06), 1:2 Kvasnica (52.13)
Zuschauer: 951

AV Fehervar – Dornbirn Bulldogs 1:3
Tore: 0:1 Saarinen (15.24), 1:1 Terbocs (45.26), 1:2 Saarinen (46.47), 1:3 Jevpalovs (57.23)
Zuschauer: 1679

Olimpija Ljubljana – Red Bull Salzburg 1:0
Tor: 1:0 Koblar (49.31)
Zuschauer: 1480

Die Tabelle:

SPGUVTVP
1. Olimpija Laibach860230:1819
2. Fehervar AV19860227:1818
3. Orli Znojmo850333:2515
4. EC Salzburg850325:1814
5. Klagenfurter AC840427:2214
6. Dornbirn Bulldogs850323:2214
7. HC Innsbruck950424:3113
8. HCB Südtirol740324:2512
9. Bratislava Capitals740326:2211
10. HC Pustertal830519:289
11. Villacher SV730422:218
12. Graz 99ers820621:308
13. Vienna Capitals820614:216
14. EHC Linz810714:284

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210