h ICEHL

Die Saison in Wien-Kagran ist schon seit einigen Wochen vorbei, doch der Ärger der Vienna Capitals ist so groß wie selten zuvor. © APA / HERBERT NEUBAUER

Transfer-Wilderei, Reformen & Legionäre: Der Wiener Rundumschlag

Mit Erstaunen verfolgen die Vienna Capitals die sich schneller drehende Gehaltsspirale in der ICE-Liga. Insbesondere das finanzstarke Red-Bull-Imperium fällt fünf Jahre nach dem letzten Salzburger Meistertitel mit einer aggressiven Transferpolitik auf. Doch nicht nur der Dosenverein ist den Hauptstädtern ein Dorn im Auge.

Die Sommerpause in der ICE Hockey League ist noch jung, doch schon jetzt sieht man in Wien die Liga in Gefahr. Die Kritikpunkte von Capitals-Manager Franz Kalla richten sich gegen die Konkurrenz und den Verband. Das Gespräch, das er am Donnerstag mit einigen Journalisten aus Österreich geführt hat, gleicht einem Rundumschlag.


Kalla sieht Wilderei auf dem Transfermarkt und fordert, dass Vereine mit guter Jugendarbeit besser geschützt werden müssen. Dafür will er den Eishockeyverband der Alpenrepublik in die Pflicht nehmen. Zudem verwundert den Caps-Boss die Vorgehensweise von Vereinen, die immerzu betonen, über kein Geld zu verfügen. Auch mit dem HC Bozen liegt Kalla nicht auf einer Wellenlänge.

Der Stich ins Wiener Herz
Doch warum kommt der Aufschrei von Kalla ausgerechnet jetzt? Die Antwort: Seine Vienna Capitals sind unmittelbar betroffen von den Transferaktivitäten der Konkurrenz. Mit Ty Loney, Ali Wukovits und Benjamin Nissner wurden gleich drei Leistungsträger von Red Bull Salzburg abgeworben. Vor allem die Abgänge der Eigenbauspieler Wukovits und Nissner sind ein Stich ins Wiener Herz. Salzburg locke mit der dreifachen Summe des derzeitigen Gehalts. Das aggressive Vorgehen der Salzburger am Transfermarkt sei „destruktiv und zerstört die Balance der Liga“, so der Caps-Boss.

Ali Wukovits (l.) wechselt von seinem Jugendverein Wien zu Salzburg. © APA / HANS PUNZ

Das Gentlemen's Agreement, wonach heimische Schlüsselkräfte nicht abgeworben werden, ist offenbar Geschichte. Auch um KAC-Kapitän Manuel Ganahl und Lukas Haudum ranken sich Gerüchte. Klagenfurt bestätigte das Interesse aus Salzburg – allerdings ohne Spielernamen zu nennen. „Im Nachwuchs wird gewildert und oben wird gewildert“, so ein verbitterter Kalla über den Dosenklub aus der Mozartstadt.
„Das ist ein Verein, der in jeder Sitzung jammert, dass er kein Geld hat. Und der jetzt auf lustig Spieler abwirbt.“
Franz Kalla über den Villacher SV

Damit Vereine mit einer guten Jugendausbildung besser geschützt werden, fordert Kalla ein Eingreifen des österreichischen Eishockeyverbandes: „Der ÖEHV wird von uns seit Jahren aufgefordert, endlich Ausbildungsentschädigungs-Reformen zu machen, um – analog zur Schweiz – Vereine zu belohnen, die Nachwuchsarbeit machen.“ Allein, es passiere nichts.
Villach bekommt sein Fett ab: „Kann sich nur noch wundern“
Auch einen Seitenhieb nach Kärnten konnte sich Kalla sich nicht verkneifen. Die Shoppingtour der zuletzt schwer gebeutelten Villacher kann er nicht nachvollziehen. Dass ausgerechnet Villach um namhafte Spieler wie Brian Lebler buhlt und andere abwirbt (Jerome Leduc wechselte von Wien nach Kärnten), lässt Kalla rätseln. „Man kann sich nur noch wundern. Das ist ein Verein, der in jeder Sitzung jammert, dass er kein Geld hat. Und der jetzt auf lustig Spieler abwirbt.“ Villach hat für die kommende Saison auch den Kalterer Goalie Andreas Bernard unter Vertrag genommen.

Franz Kalla hat am Donnerstag zu einem Rundumschlag ausgeholt. © APA / HERBERT NEUBAUER

Kalla ist seit heuer, genauso wie Dieter Knoll vom HC Bozen, einer der Vizepräsidenten der ICE Hockey League. Es ist kein Geheimnis, dass die beiden in einigen Bereichen konträre Ansichten verfolgen. So sind die Vienna Capitals einer jener Vereine, die am meisten auf eine Änderung des Punktekontingents für Doppelstaatsbürger pochen – auch wenn Kalla das am Donnerstag nicht expliziert erwähnte. Für seinen Verein stellte der Wiener Manager klar: „Wir werden sicher nicht mit zwölf Imports spielen.“

Schlagwörter: Eishockey

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210