h ICEHL

Der HCP holte sich den Turniersieg. © HCP

Triumph in der Slowakei: Wölfe gewinnen Tatra Cup

Ein Erfolgserlebnis hat der HC Pustertal in der Slowakei gefeiert.

Der HC Pustertal gewann das Finale des 74. Tatra-Cups, einem prestigeträchtigen Sechser-Turnier, gegen Liptovsky Mikulas aus der slowakischen Extra-Liga mit 3:1.


Die Wölfe erwischen einen Blitzstart: nach 1.17 Minuten netzte Matthias Mantinger aus mittlerer Distanz ein. Der Ausgleich fiel in der 15. Minute. Die Wölfe mussten im ersten Drittel gleich mehrere Unterzahl-Situationen meistern. Der starke Goalie Thomas Sholl hielt den Ausgleich fest und so ging es mit dem 1:1 in die erste Pause.

Im 2. Drittel gingen die Wölfe nach Powerplay durch einen Treffer von Reece Willcox mit 2:1 (24.) in Führung. In einem weiterhin ausgeglichen geführten Spiel traf Mike Caruso noch vor der zweiten Drittelpause zum 3:1 (39.). Dabei blieb es auch bis zum Schluss, im 3. Drittel hatten die Wölfe das Spiel im Griff.

Der Pusterer Leonhard Ludwig Hasler wurde zum Spieler des Finals gewählt, den Titel als wertvollster Spieler des Turniers erhielt Goalie Thomas Sholl

HCP-Coach Luciano Basile erklärte nach dem Spiel: „Ich bin stolz auf das Team, es hat heute nicht nur füreinander gekämpft, sondern auch schlau agiert. Sholl hat in Schlüsselmomenten gut gehalten. Wir haben bestimmt Selbstvertrauen getankt, um optimistisch nach vorne zu schauen.“

Liptovsky Mikulas – HC Pustertal 1:3 (1:1, 0:2, 0:0)
Tore: 0:1 Mantinger (1.17), 1:1 Jurik (14.20), 1:2 Hasler (3.34), 1:3 Caruso (18.50).

Schlagwörter: Eishockey Pustertal

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210