h ICEHL

Markus Poukkula und der HCB siegten hochverdient. © Vanna Antonello

Überzeugende Foxes siegen bei Poukkula-Debüt

Der HCB Südtirol Alperia ist dank eines überzeugenden 3:1-Sieges gegen den EC KAC in der Pick-Round-Tabelle auf Rang 2 vorgerückt. Dabei stimmte nicht nur das Ergebnis, sondern auch die gezeigte Leistung.

Schon vor der Partie hatte der KAC mit der Verpflichtung von Jhonas Enroth für Aufsehen gesorgt. Der Schwede, seinerseits Weltmeister und 154-facher NHL-Spieler, soll den etatmäßigen Stammtorwart, Lars Haugen, ersetzen. Letzterer fällt nämlich für den Rest der Saison aus.

Am Freitag stand allerdings nicht Enroth, sondern David Madlener zwischen den Pfosten. Auch beim HCB fiel mit Leland Irving der Einsergoalie aus, zudem musste Greg Ireland auf die Dienste von Anton Bernard verzichten. Dafür stand erstmals Markus Poukkula im Aufgebot. Der Finne spielte sich zwar nicht ins Rampenlicht, wurde seinem Ruf als harter Arbeiter aber gerecht.

Doppelschlag stellt Weichen auf Sieg
In der Anfangsphase tasteten sich die Teams ab, erst in der 6. Spielminute brandete Torgefahr auf - mehr noch, denn die Foxes gingen mit ihrem 1. Torschuss in Führung: Ivan Tauferer zog von der blauen Linie ab, der Puck kam über Umwege zu Patrick Wiercioch, der aus spitzem Winkel den machtlosen Madlener überwand. Und nur 6 Sekunden später riss es die HCB-Fans erneut aus den Sitzen: Jamie Arniel gewann ein Bully zur Seite, Stefano Giliati tankte sich durch die KAC-Verteidigung und gab Madlener mit einem Sonntagsschuss das Nachsehen. Doch die Reaktion der Rotjacken folgte in Person von Torjäger Andrew Kozek postwendend. Dem Anschlusstreffer ging ein schwerer Patzer in der Foxes-Defensive voraus.

Stefano GIliati war ein stetiger Unruheherd. © Vanna Antonello


Im Mitteldrittel rückten die beiden Schlussmänner in den Mittelpunkt, wobei vor allem Madlener von den Südtirolern unter Dauerbeschuss genommen wurde. Aber auch Justin Fazio konnte sich mehrere Male auszeichnen. Ansonsten war das Spiel - begünstigt durch die kleinliche Spielleitung der Unparteiischen - von vielen Nickligkeiten geprägt.

Insgesamt war Bozen aber die aktivere und zugleich bessere Mannschaft. Hannoun und der auffällige Giliati ließen gute Torchancen zu Beginn des Schlussabschnitts jedoch aus. Klagenfurt drängte zwar auf den Ausgleich, am sicher auftretenden Fazio war allerdings stets Endstation. Die Foxes spielten ihrerseits – angeführt von einem unermüdlichen Wiercioch – ihren Stiefel runter. Und so siegten sie dank eines Empty-net-Treffers durch Luca Frigo am Ende hochverdient.

HCB Südtirol Alperia - EC KAC 3:1
HCB: Irving (Treibenreif); Tauferer-Wiercioch, Daly-Robertson, Marchetti-Flemming, Gios-Glira; Insam-Arniel-Frigo, Bardaro-Alberga-Giliati, Frank-Hargrove-Miceli, Poukkula-Hannoun-Deluca.

KAC: Madlener (Holzer); Fischer-Hansson, Schumnig-Harand, Unterweger-Comrie, Kraus-Strong; Ticar-Koch-Neal, Bischofberger-Hundertpfund-Ganahl, Kozek-Obersteiner-Richter, Geier-Liivik-Geier.

Tore: 1:0 Wiercioch (5.25), 2:0 Giliati (5.31), 2:1 Kozek (7.13), 3:1 Frigo (57.57)

Zuschauer: 2.485


Pick Round

Vienna Capitals - Red Bull Salzburg 2:4
Tore: 0:1 Brickley (23.12), 1:1 Olden (24.37), 1:2 Brickley (33.50), 1:3 Brickley (37.20), 2:3 Zalewski (50.22), 2:4 Herburger (59.07)
Zuschauer: 5.450

Die Tabelle:

SPGUVTVP
1. EC Salzburg33009:512
2. HCB Südtirol32019:56
3. Klagenfurter AC31027:95
4. Vienna Capitals410311:145
5. Graz 99ers31028:113


Qualification Round

Orli Znojmo - EC Panaceo VSV 2:4
Tore: 0:1 Bjorkstrand (14.24), 0:2 Fraser (16.50), 0:3 Pollastrone (39.25), 1:3 Doherty (46.27), 2:3 Svoboda (47.57), 2:4 Wolf (58.54)
Zuschauer: 2.575

Dornbirn Bulldogs - Black Wings Linz 2:6
Tore: 1:0 Körkkö (18.21), 1:1 Cijan (23.04), 2:1 Romig (31.03), 2:2 Schofield (34.22), 2:3 Lebler (42.38), 2:4 Brucker (42.58), 2:5 Lebler (44.18), 2:6 Lebler (58.27)
Zuschauer: 2.810

Fehervar - HC Innsbruck 1:3
Tore: 0:1 Herbert (27.55), 1:1 Sarauer (37.36), 1:2 Spurgeon (38.45), 1:3 Thörnberg (59.48)
Zuschauer: 3.020

Die Tabelle:

SPGUVTVP
1. EHC Linz430115:915
2. Villacher SV420212:1015
3. HC Innsbruck430117:1310
4. Fehervar AV1942029:117
5. Orli Znojmo40046:116
6. Dornbirn Bulldogs42028:134

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (1)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

Rampelotto Felix [melden]

Der HCB Südtirol hat mit dem Sieg gegen den KAC bewiesen, dass sich die Mannschaft trotz des Ausfalls von S. Sylvestre im "Aufwind" befindet. Die "Hand" des neuen Headcoach Ireland ist unverkennbar.
Schade, dass sich der Zuschaueransturm in Grenzen hält und dieses Spektakel nur begrenzt würdigt. Das ist derzeit der einzige Wermutstropfen: mit knapp 2.500 Fans war fast nur der "harte Kern" in diesem Spitzenspiel anwesend. Das war die geringste Zuschauerzahl der fünf gestrigen Spielen zwischen Pick- und Qualifikation Round.

16.02.2020 10:13

© 2020 Sportnews - IT00853870210