h ICEHL

Alexander Egger (re.) wird nicht mehr für den HC Bozen auflaufen © APA / EXPA/JOHANN GRODER

VIDEO | Alexander Egger beendet seine Karriere

Alexander Egger hat am Freitagabend das letzte Pflichtspiel seiner Karriere bestritten. Unmittelbar nach Spielende gab der langjährige HCB-Kapitän das Ende seiner sportlichen Laufbahn bekannt.

Egger bestätigte vor laufender Kamera, dass er in der kommenden Saison nicht mehr als Spieler auf das Eis zurückkehren wird:

HCB-Kapitän Alexander Egger hat unmittelbar nach Spielende das Ende seiner sportlichen Laufbahn verkündet. Wir verneigen uns vor einer großartigen Karriere und sagen Danke für 20 Jahre Eishockey auf höchstem Niveau!

Posted by SportNews.bz on Friday, April 20, 2018

Über 20 Jahre Eishockey auf Top-Niveau

Egger wuchs im Jugendsektor des HC Bozen auf und lief bis auf ein dreijähriges Gastspiel auf dem Ritten (2005/06 bis 2007/08) stets für die „Weiß-Roten“ auf. Sein Debüt in der ersten Mannschaft des HCB feierte der mittlerweile 39-Jährige in der Saison 1997/98 – drei Jahre später folgte die erste Einberufung in den A-Kader der italienischen Nationalmannschaft. Mit den „Azzurri“ nahm der Abwehrspieler an mehreren Weltmeisterschaften teil und war dort ebenso wie bei Bozen eine tragende Säule im Team.

Im Laufe seiner Karriere heimste Egger zahlreiche Titel ein. Der weit über die Landesgrenzen hinaus geschätzte Sportsmann wurde unter anderem zwei Mal EBEL-Meister, kürte sich vier Mal zum italienischen Champion und triumphierte weitere zwei Mal im italienischen Pokal bzw. drei Mal im italienischen Supercup.

Nun, nach weit mehr als 1.000 Pflichtspielen für Klub und Nationalteam, sagt Alexander Egger dem aktiven Profisport Lebewohl. Mit ihm kehrt ein ganz Großer des einheimischen Sports der Südtiroler Eishockey-Bühne den Rücken zu.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (1)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

Nestl Jürgen [melden]

Danke für Alles Alex, Du warst ein würdiger 👩‍✈️, ein Beispiel und eine Bereicherung für den Profisport.

21.04.2018 10:38

© 2020 Sportnews - IT00853870210