h EBEL

Gino Pasqualottos Sarg in der Bozner Eiswelle © DLife / MATTEO_GROPPO

Zahlreiche Fans verabschieden sich in der Eiswelle von Pasqualotto

Am Samstag haben viele Fans und Freunde in der Eiswelle Abschied von Bozens Eishockeylegende Gino Pasqualotto genommen.

Wie sehr der Tod Pasqualottos die Menschen in Bozen und darüber hinaus berührt hat, wurde in der Heimspielstätte des HCB klar ersichtlich: Hunderte Fans, Kollegen und Bekannte kamen im Laufe des Tages in die Eiswelle, um der legendären Nummer 33 die letzte Ehre zu erweisen.

Die vielen Trauernden, unter denen sich auch einiges an Prominenz mischte, legten Rosen, Fanschals und Pucks mit Widmungen vor Pasqualottos Sarg und zeigten so ihre Anteilnahme. Auf dem großen Videoschirm hatte der HC Bozen einen stimmigen Film vorbereitet – so hatten alle Anwesenden die Möglichkeit, die besten Bilder aus Pasqualottos Laufbahn und seiner Ehrung im Februar noch einmal zu sehen.

Bereits am Freitagabend hatte Bozens Fankurve mit einem großen Spruchband und einer beeindruckenden Pyro-Show ihrem Idol gedacht. Das Spruchband mit der Aufschrift „Il Bolzano la nostra fede, Gino la nostra bandiera“ war schließlich auch am Samstag am Eingang der Eiswelle zu sehen.



Die Totenmesse für Pasqualotto findet am Dienstagvormittag in Gries statt.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210