h EBEL

Beim letzten Spiel des HCB in Znojmo ging es ordentlich zur Sache. © Rostislav Pfeffer

Znojmo brennt auf Revanche

Neun Siege aus den letzten elf Partien und Tabellenplatz zwei: Der HCB Südtirol ist das Team der Stunde in der Erste Bank Eishockey Liga. Am Sonntag steht bereits das nächste Spiel auf dem Programm.

Nach dem Sieg gegen Fehervar am Vortag, starten die Foxes bereits am heutigen Samstag Richtung Tschechien, wo sie am Sonntag gegen den HC Orli Znojmo spielen. Es ist bereits das dritte Aufeinandertreffen der beiden Teams in der laufenden Saison. Bisher haben die Bozner das Eis immer als Sieger verlassen: Mitte Oktober gab es in der Eiswelle sogar ein 9:0. Zuletzt war die Beddoes-Truppe vor zwei Wochen bei Znojmo zu Gast, als man mit 4:2 gewinnen konnte.

Doch es gilt aufzupassen, denn die Tschechen brennen sicher auf Revanche und konnten zuletzt zwei Siege feiern. Clayton Beddoes kann bei Znojmo nahezu aus dem Vollen schöpfen. Es fehlen noch Angreifer Daniel Catenacci, der aber schon seit Tagen auf Eis trainiert und in Kürze zurückkehrt und Verteidiger Ivan Tauferer (Knöchelverletzung). Der HCB-Coach wird am Sonntag sicherlich wieder auf die Dienste von Sebastien Sylvestre bauen, der heuer bereits 11 Tore und 8 Assists beisteuern konnte. In den beiden Spielen gegen Znojmo konnte der Topscorer der Foxes insgesamt fünf Mal treffen.

EBEL: Die Spiele vom Sonntag
Graz – Salzburg (16 Uhr)
Klagenfurt – Innsbruck
Wien – Villach (17.30 Uhr)
Dornbirn – Fehervar
Znojmo - Bozen
Die Tabelle:
SPGUVTVP
1. EC Salzburg16120462:3334
2. HCB Südtirol16100656:4530
3. Klagenfurter AC17100755:3830
4. Vienna Capitals16100649:4229
5. EHC Linz1680850:4627
6. Graz 99ers1690745:4927
7. Villacher SV1580752:4025
8. Orli Znojmo1780956:5924
9. Fehervar17701040:5820
10. HC Innsbruck18601256:7718
11. Dornbirner EC16201428:626

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210