h ICEHL

Beim Testspiel der Vienna Capitals flogen die Fetzen. © HK Nitra/Social Media

Zu hart: Testspiel der Vienna Capitals abgebrochen

Die Vienna Capitals haben vor wenigen Tagen ein Testspiel gegen den slowakischen Klub HK Nitra bestritten. Dieses wurde allerdings nicht zu Ende gespielt.

Der Coach des HK Nitra beschloss nach 39 Minuten und einer 5:1-Führung, den Abritt seines Teams. „Wir beenden das Spiel auf Initiative der Vereinsleitung. Wir werden nicht an der bewussten Jagd auf unsere Spieler teilnehmen. Wir werden in den nächsten zehn Jahren sicher nicht mehr gegen die Vienna Capitals spielen“, schrieb der Verein nach der Partie auf seinen Social-Media-Kanälen.


Was war passiert? Caps-Verteidiger Phil Lakos fasste nach einer Attacke eine Spieldauer-Disziplinarstrafe aus. Endgültig das Fass zum Überlaufen brachte dann ein Kampf, indem Lukas Piff von den Caps involviert war, kurz vor Ende des zweiten Drittels.

Zum Ende des zweiten Drittels gab es eine Rauferei. Anschließend wurde abgebrochen. © HK Nitra/Social Media


„Die Gesundheit unserer Spieler hat oberste Priorität. Angriffe der Gegenspieler waren weit über den gesunden Menschenverstand hinaus“, schrieb der HK Nitra weiter. Dazu muss allerdings ergänzt werden, dass es in diesem Testspiel Härte-Einlagen beider Teams gab.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos