h ICEHL

Daniel Glira bleibt beim FC Pustertal.

Zurück in der ICE: Glira bleibt ein Wolf

Nach einem Jahr in der Alps Hockey League kehrt Daniel Glira in die ICE Hockey League zurück. Gemeinsam mit dem HC Pustertal wird der Defender die länderübergreifende Liga in Angriff nehmen und dabei auch auf seinen Ex-Klub Bozen treffen.

Glira, der bei Toblach ausgebildet wurde, spielte bereits von 2016 bis 2020 in der ICE, die damals noch den Namen EBEL trug. 2018 kürte er sich mit dem HC Bozen zum Champion. Jetzt kehrt Glira mit dem HC Pustertal in die Liga zurück.


Den Vertrag bei den Wölfen hat Glira, der zurzeit mit Italien bei der WM in Riga weilt, um ein weiteres Jahr verlängert. „Ich freue mich riesig auf die neue Saison in der ICE Hockey League und ich glaube das ganze Tal ist bereits gespannt auf das neue Abenteuer. Wir alle können es kaum erwarten das erste Spiel in der neuen Heimat zu erleben“, wird der Pusterer in einem Vereins-Statement zitiert.

Der HCP hat damit einen weiteren einheimischen Spieler gebunden, nachdem vor zwei Wochen bereits Ivan Althuber einen neuen Vertrag erhalten hatte. Mit Offensivverteidiger Shane Hanna wurde auch bereits ein Import vorgestellt.

Schlagwörter: Eishockey

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210