h Eishockey

Die umstrittene Szene

Eigenes Tor verschoben: DEL-Goalie sorgt für Fair-Play-Eklat

Hier wurde das Fair Play mit Füßen getreten: David Leggio, Torhüter von DEL-Klub Red Bull München, hat am Freitag im Spiel gegen Bremerhaven einen Konter auf übelste Art und Weise unterbunden.

Beim Stand von 1:1 verloren die Münchner in Überzahl und im gegnerischen Drittel den Puck, Bremerhavens Ross Mauermann reagierte, stürmte mit der Scheibe am Schläger alleine auf den Münchner Keeper zu und traf ins Tor – doch der Treffer zählte nicht, da Leggio zuvor das Tor aus der Verankerung gehoben hatte.

https://www.facebook.com/plugins/video.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2Fhockeynewsschweiz%2Fvideos%2F1801206846843070%2F&show_text=0&width=560




Die Schiedsrichter entschiedenauf Penalty– die Erfolgsquote ist hier, im Gegensatz zu anderen Sportarten wie Handball oder Fußball, aber relativ gering. Das wusste auch Leggio, derunbestraft davongekommen ist undden Penalty entschärfte. Am Ende gewannen seine Münchner mit 5:2. Ein fader Beigeschmack bleibt aber.




Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210