h Eishockey

Auftaktniederlage für Armin Hofer & Co. (Foto Fisg)

EIHC: Anschlusstreffer kam zu spät – Blue Team unterliegt Japan

Am Freitagnachmittag begann in Budapest die Euro Ice Hockey Challenge. Im ersten Pflichtspiel des neuen italienischen Nationaltrainers Clayton Beddoes gab es gegen Japan eine 1:2-Niederlage.

Das Blue-Team, das auf zahlreiche Stützen verzichten musste (u.a. sagten Hannes Oberdörfer, Alex Gellert, Anton Bernard, Markus Gander oder Giovanni Morini ihre Teilnahme ab), spielte mit Japan gut mit, kam auch zu seinen Chancen, war vor dem Tor aber zu wenig kaltschnäuzig. So ließen Simon Kostner, Michele Marchetti und Diego Kostner im ersten und zweiten Drittel jeweils Hochkaräter liegen. Auf der Gegenseite machten es die Asiaten besser: Nach 25 Minuten reagierten die Japaner nach einem Abwehrfehler der „Azzurri“ blitzschnell und gingen durch Makuru Furuhashi in Führung. Nur eine Minute später war es wiederum Furuhashi, der Marco De Filippo Roia mit einem Blue-Liner das Nachsehen gab. Die Reaktion des Blue-Teams kam zu spät: Alex Frei stellte erst 64 Sekunden vor Schluss den Anschluss wieder her. Die Niederlage konnte nicht mehr abgewendet werden.

Bereits am Samstag haben Armin Hofer & Co. die Möglichkeit auf Wiedergutmachung: Dann trifft das Team von Clayton Beddoes um 19 Uhr auf Ungarn.


Italien – Japan 1:2 (0:0, 0:2, 0:1)

Italien: De Filippo Roia (Vallini); Luca Zanatta-Armin Hofer, Pavlu-Marchetti, Glira-Trivellato, Roland Hofer-Michael-Zanatta; Frigo-Diego Kostner-Simon Kostner, Frei-Schweitzer-Marchetti, Traversa-Andergassen-Goi, Mantinger-Caletti-Lambacher.

Japan: Narisawa (Fukufuji): Mitamura-Kawai, Ushu-Hashiba, Kumagai-Matsui, Sato-Hashimoto; Nakayashiki-Saito-Takagi, Kawai-Nakajima-Terao, Mitamura, Terao-Furushashi-Irikura.

Tore: 0:1 Makuru Furuhashi (25.35), 0:2 Makuru Furuhashi (26.37), 1:2 Alex Frei (58.56)



Das Programm bei der EIHC in Budapest (HUN):

Freitag, 10. November
Japan - Italien 2:1
Ungarn - Polen (19 Uhr)

Samstag, 11. November
Polen - Japan (15.30 Uhr)
Italien - Ungarn (19 Uhr)

Sonntag, 12. November
Italien - Polen (14.30 Uhr)
Ungarn - Japan (18 Uhr)



Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..