h Eishockey

Valerio Mondon Marin stürzte in den Tod.

Eine Tragödie erschüttert Italiens Eishockey-Szene

Eine unfassbare Tragödie hat sich am Donnerstag in Pragelato ereignet: Valerio Mondon Marin, Spieler der Valpellice Bulldogs, ist bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen.

Der 35-Jährige stürzte an Bord eines Fiat Acl – während er Arbeiten an einer Gemeindestraße durchführte – in den Wäldern von Pragelato über einen Abhang hinunter. Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod feststellen. Mondon Marin hinterlässt seine schwangere Frau und eine vierjährige Töchter.


Der Mann aus Luserna San Giovanni, der auch in der Serie A auflief, hatte seine Schlittschuhe nach der Saison 2016/2017 an den Nagel gehängt, kehrte in der vergangenen Saison aber zurück, um in Italiens dritthöchster Spielklasse – gemeinsam mit Bruder Matteo – für die Valpellice Bulldogs zu spielen.

„Wörter können unseren Schmerz nicht ausdrücken. Im letzten Jahr hatte er die Liebe zum Eishockey wiedergefunden, die nie erloschen war. Ciao Valerio, du wirst uns fehlen und bleibst für immer in unseren Herzen“, schrieb ValpEagle auf Instagram.

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210