h Eishockey

Der HCB behält die rote Laterne (Foto: HCB/Antonello Vanna)

Foxes gehen in Vorarlberg baden

Nichts ist es geworden mit dem erhofften Befreiungsschlag des HCB Südtirol im Kellerduell gegen Dornbirn. Die Vorarlberger fertigen die Weißroten mit 4:1 ab. Kurze Rückblende: Gegen Dornbirn gelang den Foxes der erste Sieg in der laufenden Meisterschaft, mit dem 4:1-Heimsieg in der Eiswelle Mitte September.

Der HCB war mit viel Selbstvertrauen in die Messehalle Dornbirn gefahren, der Sieg im Tirol-Derby gegen Innsbruck am Sonntag war gut für die Moral der Truppe. Mit viel Elan wollten die Foxes am Dienstagabend aus dem Tabellenkeller klettern, doch es kam anders. Die Hausherren gingen in der fünften Minute in Führung, aber schon fünf Minuten später schoss Travis Oleksuk im Power Play den Ausgleich. Mit der Pausensirene erhöhte Scott Timmins zum 2:1, ein moralisch wichtiger Treffer für Dornbirn.

Waren im ersten Drittel beide Mannschaften ebenbürtig, hatte der HCB im Mitteldrittel mehr Spielanteile, der Ausgleichstreffer wollte den Weißroten aber nicht gelingen. Im Gegenteil: Matthew Fraser nutzte das Überzahlspiel zum 3:1.

Im Schlussdrittel waren die Foxes eindeutig die dominierende Mannschaft. Die Truppe von Coach Pat Curcio versuchte mit allen Mitteln das Spiel zu drehen, allerdings ohne Erfolg. Zehn Minuten vor der Sirenetraf Ziga Pance zum 4:1, Dornbirn wehrte den Schlussangriff der Bozner ab und feierte den zweiten Sieg in Folge.

Damit bleibt der HCB Südtirol das Schlusslicht in der Tabelle, während Dornbirn den Keller verlässt und vom vorletzten auf den drittletzten Tabellenplatz klettert.

Am Freitag empfangen die Foxes in der Bozner Eiswelle die Graz99ers. Spielbeginn ist um 19.45 Uhr.


Dornbirn – HCB Südtirol 4:1 (2:1, 1:0, 1:0)
Tore: 1:0 Christopher D’Alvise (04.37), 1:1 Travis Oleksuk (09.35), 2:1 Scott Timmins (19.59), 3:1 Matthew Fraser (30.16), 4:1 Ziga Pance (50.20)
Zuschauer: 2029


HC Znojmo – EC VSV 3:1 (2:1, 0:0, 1:0)
Tore: 1:0 Pluntnar (10.14), 2:0 Raska (11.40), 2:1 Petrik (14.06), 3:1 Bartos (44.25)
Zuschauer: 2245


Fehervar AV – KAC 1:7 (1:1, 0:3, 0:3)
Tore: 0:1 Lundmark (09.03), 1:1 Luttinen (13.00), 1:2 Geier (35.48), 1:3 Rheault (35.57), 1:4 Bischofberger (38.13), 1:5 Strong (43.02), 1:6 Bischofberger (45.32), 1:7 Talbot (55.04)
Zuschauer: 3188


EHC Linz – HC Innsbruck 6:2 (1:1, 2:1, 3:0)
Tore: 0:1 Spurgeon (11.24), 1:1 Locke (19.33), 2:1 Lebler (32.58), 3:1 Dowell (36.58), 3:2 Yogan (39.30), 4:2 Piche (41.33), 5:2 Piche (58.30), 6:2 Broda (59.10)
Zuschauer: 4400


Graz99ers – Vienna Capitals 3:2 (1:0, 1:1, 1:1)
Tore: 1:0 Higgs (18.05), 1:1 Hartl (20.28), 2:1 Zusevics (32.42), 3:1 Higgs (50.22), 3:2 Sharp (57.10)
Zuschauer: 1999


KHL Zagreb – Red Bull Salzburg 6:3 (1:1, 2:2, 3:0)
Tore: 0:1 Mueller (02.33), 1:1 Olden (17.34), 2:1 Koskiranta (23.32), 2:2 Schremp (28.27), 3:2 Olden (30.29), 3:3 Rauchenwald (34.25), 4:3 Boivin (46.37), 5:3 Olden (48.35), 6:3 Zanoski (58.55)
Zuschauer: 4789


Die Tabelle:
1. UPC Vienna Capitals 46 Punkte (-1 Spiel)
2. EHC Liwest Black Wings Linz 38
3. EC Klagenfurter AC 38
4. EC Red Bull Salzburg 32
5. KHL Medvescak Zagreb 30 (-2 Spiele)
6. Moser Medical Graz99ers 30
7. HC TWK ‘Die Haie’ Innsbruck 29
8. HC Orli Znojmo 28
9. EC Villacher SV 27
10. EC Dornbirn Bulldogs 26 (-1 Spiel)
11. Fehervar AV19 26
12. HCB Südtirol Alperia 22


Autor: sportnews