h Eishockey

Randy Gazzola glich zwischenzeitlich aus. © Max Pattis

Gegen Foxes: Ritten handelt sich erste Niederlage ein

Die Siegesserie der Rittner Buam ist gerissen. Nachdem Alex Frei & Co. vier Testspiele in Folge gewonnen haben, kassierte der aktuelle Italienmeister am Sonntagabend beim HCB Südtirol Alperia die erste Niederlage.

Der HCB war für Ritten ein echter Härtetest: Die Talferstädter gewannen alle ihre Vorbereitungsspiele, außerdem stellte Clayton Beddoes die bestmögliche Aufstellung auf. Nur Stammgoalie Leland Irving wurde geschont, seinen Platz nahm Backup Justin Fazio ein. Ritten konnte hingegen erneut aus dem Vollen schöpfen.

Füchse starten gut

Die Gäste aus Klobenstein hatten gleich zu Spielbeginn mit Markus Spinell und Julian Kostner zwei gute Torchancen, Fazio war aber stets auf seinem Posten. Bei den Weiß-Roten hatte Luca Frigo nach zehn Minuten die Riesenmöglichkeit zum 1:0, er schoss jedoch aus nächster Nähe über den Kasten von Kevin Lindskoug. In der 17. Minute gingen die Füchse dann doch in Führung: Neuzugang Anthony Bardaro stellte mit einem herrlichen Treffer auf 1:0. Lediglich 31 Sekunden später erhöhte Sebastien Sylvestre auf 2:0. Die Vorlage kam vom ehemaligen Rittner Ivan Tauferer. Mit diesem Zwischenstand gingen beide Teams ins Mitteldrittel.

21 Sekunden nach Wiederanpfiff verkürzte der aufgerückte Rittner Verteidiger Radovan Gabri auf 1:2, keine drei Minuten später glich Neuzugang Randy Gazzola nach Traumvorlage von Matt Lane sogar zum 2:2 aus. Die Partie war somit wieder völlig öffen. Nach 31.23 Minuten war es wieder der auffällige Sylvestre, der mit einem Abstauber auf 3:2 stellte. Kurz danach netzte Bozens Jamie Arniels in doppelter Überzahl zum 4:2 ein.
Alberga besiegelt Alperia-Cup-Sieg
Im letzten Spielabschnitt hatten beide Mannschaften kaum Torchancen. Kurz vor Spielende nahm Saavalainen Goalie Kevin Lindskoug für einen sechsten Feldspieler vom Eis: Ohne Erfolg, denn 40 Sekunden vor der Schlusssirene traf Domenic Alberga ins leere Tor zum 5:2-Endstand. Zum Man of the Match wurde Rittens Center Matt Lane und der bärenstarke Sebastien Sylvestre gewählt.

Das Match zählte außerdem als letzte Partie des Alperia Cups. Der HCB sicherte sich, nach dem 5:2-Erfolg, den Pokal zum vierten Mal. Die Buam belegten Platz zwei mit drei Punkten, der HC Pustertal landete punktelos auf Rang drei.
Pustertal weiter sieglos
Der HCP wartet unterdessen immer noch auf den ersten Saisonsieg. Am Sonntagabend mussten sich die Wölfe den Rosenheim Starbulls knapp mit 1:2 geschlagen geben. Den einzigen HCP-Treffer erzielte Torjäger Max Oberrauch im letzten Drittel.

Autor: leo/pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210