h Eishockey

Die beiden HCB-Verteidiger Daniel Glira (links) und Stefano Marchetti. (Foto: HCB)

Glira & Marchetti (HCB): „Wir machen immer die gleichen Fehler“

Laut der einstimmigen Meinung Vieler bot der HCB Südtirol Alperia am Sonntag gegen den EHC Linz eines seiner besten Spiele seit langem. Umso bitterer waren die Reaktionen nach der 3:4-Niederlage. Auch jene der beiden HCB-Verteidiger Daniel Glira und Stefano Marchetti.

„Wie bei vielen Spielen davor haben wir bis zum Schluss gut gespielt und waren dran, aber wir machen jedes Mal die gleichen Fehler.“ Der Pusterer Daniel Glira wirkt in der HCB-Umkleidekabine ratlos. „So kannst du keine Spiele gewinnen. Wir haben wieder das Spiel aus der Hand gegeben – ganz klar. Da gibt es nicht viel anderes zu sagen.“ Gliras trockenes Fazit lautet daher: „Wir haben gut gespielt, ja, aber ohne Punkte ist das am Ende doch nichts wert.“

Ähnlich sieht es auch sein Kollege Stefano Marchetti : „Der Weg ist zwar der richtige und wir haben gut gespielt, aber am Ende haben wir doch wieder keine Punkte geholt. Es wäre besser, manchmal vielleicht weniger gut zu spielen, aber einen Weg zu finden, endlich einmal ein paar Spiele hintereinander zu gewinnen.“ Der Fassaner versucht sich in der Fehleranalyse: „Was uns fehlt, ist ein bisschen Qualität und Kaltschnäuzigkeit z.B. beim Torabschluss. Dort, kommt mir vor, machen wir dieselben Fehler seit September.“

Die nächsten beiden Partien bestreitet der HCB Südtirol fern von Bozen, und zwar am Samstag, 16. Dezember, bei Fehervar und am Sonntag, 17. Dezember, in Zagreb. Beide Partien beginnen um 17.45 Uhr.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210