h Eishockey

Gregor Lanziner (Foto: David Wassagruba)

Gregor Lanziner wechselt in die Alps Hockey League

Gregor Lanziner kehrt wieder nach Italien zurück. Der Kalterer Abwehrspieler hat vor kurzem einen Vertrag in der Alps Hockey League unterschrieben.

Lanziner läuft künftig für den HC Asiago auf. Der 22-Jährige stand zuletzt beim Hohenemser SC in der österreichischen Eliteliga unter Vertrag und nimmt nun seine erste Spielzeit in der grenzüberschreitenden AHL in Angriff. Der kräftige Linksschütze (110 kg auf 1,98 m verteilt) gilt als aggressiver Verteidiger, der sich auch nicht scheut, das ein oder andere Mal die Handschuhe fallen zu lassen. Die vielen Strafminuten – zeitweisesogar über 100 während einer Saison – sprechen dabei eine klare Sprache.

Aufgewachsen ist Lanziner in den Jugendmannschaften des EV Bozen, Leifers, Kaltern und Ritten. 2012 wagte der Überetscher den Sprung nach Nordamerika, wo er sich bei den Cape Cod Islanders (NSHL) und Alexandria Blizzard (NA3HL) versuchte. 2015 kehrte der Abwehrspielernach Europa zurück und streifte sichzunächst das Trikot desHC Mailand über, ehe er die Saison beim EHC Bregenzerwald abschloss und dort den INL-Meistertitel holte. Im letzten Jahr spielteLanziner schließlich für den Hohenemser SC.

Mit Asiago steht Lanziner bereits an diesem Wochenende vor einer großenHerausforderung: Die Barrasso-Truppe steht nämlich zweimal dem HCB Südtirol gegenüber.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..