h Eishockey

Matchwinner Chris DeSousa (Foto Antonello) Mit vereinten Kräften gewann Bozen gegen Linz (Foto Antonello)

HCB-Crack DeSousa: „Mit solchen Leistungen können wir viel erreichen“

Mit einem 4:2-Sieg über den Tabellen-Zweiten Linz hat der HCB Südtirol Alperia am Dienstagabend ein kräftiges Ausrufezeichen gesetzt. War das die Trendwende?

Bisher waren die Leistungen des HCB stark schwankend, sodass die Weiß-Roten bis in den Tabellenkeller zurückgereicht wurden. Am Montag musste Goalie Marcel Melichercik als Konsequenz seine Koffer packen, sein Nachfolger Matt Climie hinterließ bei seinem Debüt am Dienstag mit 24 Saves einen positiven ersten Eindruck.

Und auch der Rest der Mannschaft wusste zu überzeugen. Nach einem 0:2-Rückstand kämpfte man sich zurück und drehte das Spiel vor allem dank eines starken zweiten und dritten Drittels schließlich zu einem 4:2 um. Trainer Pat Curcio: „Im zweiten und dritten Abschnitt haben wir einfach gespielt, um zu spielen. Keine überflüssigen Gedanken an Scores, individuelle Leistungen und so weiter – das war der Schlüssel zum Sieg.“

Chris DeSousa, der das 3:2 und somit den entscheidenden Treffer erzielte, war nach dem Spiel hochzufrieden. „Das war echt ein Big-Win. Hoffentlich geht’s jetzt so weiter. Am Wochenende stehen die Auswärtsspiele in Zagreb und Fehervar an – wenn wir so spielen wie gegen Linz, dann können wir sicher etwas erreichen.“

Tabellenmäßig liegen die Foxes mit 19 Punkten an drittletzter Stelle. Auf die Top-Six fehlen zurzeit fünf Punkte.


Hier DeSousas 3:2-Treffer gegen Linz:

https://www.facebook.com/plugins/video.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2Fhcbfoxes%2Fvideos%2F1627472057298037%2F&show_text=0&width=560





Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..