h Eishockey

Taylor Vause und Co. sind seit drei Runden ungeschlagen

HCB: Die Siegesserie soll zuhause fortgesetzt werden

Nach dem klaren Erfolg in Innsbruck – dem dritten in Folge – kehrt der HC Bozen an diesem Wochenende auf die heimische Eisfläche zurück. Heute kommt der Tabellenzweite Znojmo in die Eiswelle, am Sonntag Schlusslicht Ljubljana.

Nach dem klaren Erfolg in Innsbruck – dem dritten in Folge – kehrt der HC Bozen an diesem Wochenende auf die heimische Eisfläche zurück. Am Samstag kommt der Tabellenzweite Znojmo in die Eiswelle, am Sonntag Schlusslicht Ljubljana.

„Das Spiel am Samstag wird sicherlich keine leichte Aufgabe werden. Znojmo befindet sich nicht umsonst an der Tabellenspitze“, unterstreicht HCB-Verteidiger die Bedeutung des bevorstehenden Heimspiels. Er ist aber zuversichtlich, dass der Aufwärtstrend seines Teams weiter anhält: „Wenn wir so weiterspielen wie zuletzt und uns weiterhin kontinuierlich steigern, dann sind auch gegen Znojmo drei Punkte drin.“

Znojmo musste am Sonntag den ersten Platz an Salzburg abtreten. Nun wollen die Tschechen den Platz an der Sonne rückerobern. Dabei setzen sie auf die beiden Topscorer der Liga, nämlich Colton Yellow Horn und Peter Pucher. Bozen wird versuchen, mit seinen vier Linien dagegenzuhalten. Coach Tom Pokel muss lediglich auf den an der Hand verletzten Brodie Reid verzichten.


Pollastrone: „Arbeiten sehr hart an uns“

Trägt der HCB gegen Znojmo die Außenseiterrolle, so sind die Vorzeichen keine 24 Stunden später gegen Ljubljana ganz andere. Doch der Schein könnte trügen, denn das Schlusslicht ist besser als es seine Ausbeute erahnen lässt. Ljubljana haben mit bisher 31 geschossenen Toren einige der Top-Mannschaften schwitzen lassen. Das weiß auch Publikumsliebling Jerry Pollastrone, der sich gegen die Slowenen kein einfaches Spiel erwartet. „Obwohl ihre Position in der Tabelle nicht die beste ist, sind sie ein gefährliches Team, das immer für eine Überraschung gut ist. Wir trainieren jeden Tag sehr intensiv, und hoffen, dass sich dies im Spiel zeigen wird und wir die nächsten drei Punkten einfahren.“



Der 15. Spieltag:

Am Freitag ausgetragen:
Linz - Salzburg 4:6 (1:0, 2:1, 1:5)
Graz - Dornbirn 2:1 (0:1, 1:0, 1:0)
Klagenfurt - Vienna 2:0 (0:0, 0:0, 2:0)
Innsbruck - Znojmo 3:1 (0:0, 1:0, 2:1)

Fehervar - Villach (Samstag, 17.30 Uhr)
Bozen - Znojmo (Samstag, 19.45 Uhr)


Der 16. Spieltag:

Bozen - Ljubljana (Sonntag, 17.30 Uhr)
Graz - Innsbruck (Sonntag, 17.30 Uhr)
Klagenfurt - Fehervar (Sonntag, 17.30 Uhr)
Villach - Vienna (Sonntag, 17.30 Uhr)
Dornbirn - Ljubljana (Sonntag, 17.30 Uhr)
Salzburg - Linz (Sonntag, 17.40 Uhr)


Die Tabelle:

1. EC Red Bull Salzburg 33 Punkte
2. HC Orli Znojmo 28
3. EHC Black Wings Linz 28
4. Dornbirner EC 26
5. Klagenfurter AC 25
6. HCB Südtirol 23 (-1 Spiel)
7. HC TWK Innsbruck 22
8. Vienna Capitals 21
9. Villacher SV 18 (-1 Spiel)
10. Moser Medical Graz 99ers 18
11. Fehervar AV 19 15 (-1 Spiel)
12. Olimpija Laibach 7 (-1 Spiel)


https://www.youtube.com/embed/if2mgrQMMz8

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210