h Eishockey

Domenic Monardo und seine Foxes wollen den Aufwärtstrend fortsetzen. (Foto: Antonello)

HCB: Jetzt soll auch Dornbirn daran glauben müssen

Nach dem überzeugenden Sieg gegen den Tabellendritten Salzburg, will der HCB Alperia Südtirol gegen Dornbirn an diese Leistung anschließen.

Der 4:3-Sieg gegen die Mozartstädter fiel zwar knapp aus, doch alles in allem haben die Foxes am Mittwochabend eine der besten Leistungen der Saison abgeliefert. Eine Tatsache, die das Team von Trainer Kai Suikkanen beflügeln soll. Gegen Dornbirn soll der Aufwärtstrend am Freitagabend in der Bozner Eiswellebestätigt werden – zumal der HCB nach dem Sieg gegen Salzburg endlich nicht mehr Letzter ist.


Gander fehlt verletzt

Verzichten muss Suikkanen auf Angreifer Markus Gander. Er bekam gegen Salzburg in den Schlusssekunden den Puck in das Gesicht und zog sich einen Unterkieferbruch zu. Damit fällt der Sterzinger für mindestens einen Monat aus. Im Tor wird auch gegen Dornbirn wieder Pekka Tuokkola stehen. Der Wandervogel scheint in Bozen seinen Platz gefunden zu haben und steht in der Rangordnung vor dem wieder fitten Matt Climie.


Positive Bilanz gegen Dornbirn

Der HCB hat in der aktuellen Spielzeit eine positive Bilanz gegen die Dornbirn Bulldogs. Von den bisherigen drei Spielen, haben die Bozner zwei gewonnen. Zuletzt gab es am Stephanstag einen 3:2-Sieg nach Verlängerung. Gegen Dornbirn trifft der HCB auch auf Ziga Pance. Der Slowene hat gute Erinnerungen an die Südtiroler Landeshauptstadt, immerhin hat er 2013 im Finale gegen Salzburg den entscheidenden Treffer erzielt und damit den EBEL-Titel nach Bozen geholt. Heuer hat Pance bisher 12-mal für Dornbirn getroffen. Deren bester Torschütze ist er damit aber nicht. Das ist Matthew Fraser, der bisher20 Treffer erzielt hat.


EBEL: Die Spiele vom Freitag

Linz – Fehervar (19.15 Uhr)
Wien – Znojmo (19.15 Uhr)
Klagenfurt – Graz (19.15 Uhr)
Zagreb – Villach (19.15 Uhr)
Salzburg – Innsbruck (19.15 Uhr)
Bozen – Dornbirn (19.45 Uhr)


Die Tabelle

1. Vienna Capitals 78
2. EC Klagenfurter AC 66
3. EC Red Bull Salzburg 63
4. EHC LiwestBlackwings Linz 63
5. HC TWK Innsbruck 'Die Haie' 56
6. Dornbirn Bulldogs 50
7. KHL Medvescak Zagreb 49
8. Fehervar AV 47
9. Moser Medical Graz 99ers 46
10. EC Villacher SV 44
11. HCB Südtirol Alperia 42
12. HC Orli Znojmo 41


SN/cst

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210