h Eishockey

Alex Egger und Co. wollen nicht mit leeren Händen aus Salzburg zurückkehren

HCB Südtirol will gegen Salzburg wieder in die Spur finden

Ein Sieg und zwei Niederlagen – das ist die Bilanz des HCB nach den ersten drei Saisonspielen. Nach zuletzt zwei Pleiten in Folge gegen Linz und Villach wollen die Bozner bei Meister Salzburg wieder auf die Siegerstraße zurückkehren.

Das Spiel gegen die Red Bulls aus Salzburg wird für Egger und Co. aber alles andere als einfach. Salzburg hat zwar noch kein Spiel gewonnen und befindet sich am Ende der Tabelle, besitzt aber einen der stärksten Kader der gesamten Liga und ist als großer Favorit auf den Titel in die neue Spielzeit gestartet. Gegen den amtierenden Meister gehen die Bozner als klarer Außenseiter in die Partie.

Bislang haben die Bullen zuhause gegen die Vienna Capitals (4:5 n.P.), sowie auswärts in Znojmo (1:7) und Dornbirn (3:4) verloren und sind klar hinter ihren Erwartungen geblieben. Gegen die Pokel-Truppe wollen Kristler und Co. jedoch endlich ihren ersten Sieg einfahren und gehen hochmotiviert in die Partie. Das Spiel wird am Sonntag um 16 Uhr angepfiffen.


EBEL, der 4. Spieltag im Überblick (Sonntag):

16 Uhr: RB Salzburg – HC Bozen
17:30 Uhr: Graz99ers – HC Innsbruck
17:30 Uhr: HC Znojmo – Fehervar
17:30 Uhr: Olimpija Ljubljana – Vienna Capitals
17:30 Uhr: Dornbirn – Klagenfurt
17:40 Uhr: Linz – Villach


Die Tabelle:

1. Dornbirn 9 Punkte
2. Fehervar 8
3. Znojmo 6
4. Klagenfurt 5
5. Vienna 5
6. Villach 5
7. Graz 4
8. Linz 3
9. Innsbruck 3
10. Bozen 3
11. Ljubljana 2
12. Salzburg 1

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..