h Eishockey

Trotz 2:0-Führung reichte es nicht für den Sieg gegen den HCI. (Foto: Antonello)

HCB verspielt sicher geglaubten Sieg

Die Bozner Foxes haben einen sicher geglaubten Sieg aus der Hand gegeben und am Ende 2:3 verloren. Damit ist die Revanche für die Derby-Pleite am Samstag gründlich misslungen.

Der HCB zeigte sich eigentlich in guter Verfassung: Die erstmalige Heimniederlage im Tiroler Derby vor wenigen Tagen schien die Foxes nicht weiter zu hemmen; sie spielten dominant und nach 20. Minuten traf Daniel Frank zur verdienten 1:0-Führung. Das zweite Drittel ging so weiter, wie das zweite Drittel aufgehört hatte: Nach 27. Minuten traf Alex Petan nach Assist von Micelli zum 0:2.

Der Sieg schien nicht in Gefahr, doch das zweite Gegentor weckte die Innsbrucker Haie sichtlich auf. Allerdings vermochten sie es nicht, in den Powerplay-Phasen Chancen zu kreieren, und so blieben sie weiterhin relativ harmlos.


Harmloses Powerplay, furiose Schlussoffensive

Bezeichnenderweise nachdem Tomassoni von der Strafbank zurückgekehrt war, traf Bishop dann in der 47. Minute zum völlig überraschenden Anschlusstreffer. Plötzlich schienen die Rollen vertauscht, Innsbruck drückte und erzielte nur drei Minuten später durch Lammers den Ausgleich. Nach unglaublichen 22:3 Schüssen zu Gunsten der Innsbrucker im letzten Drittel endete die Partie 2:2. Da die Verlängerung keinen Sieger hervorbrachte, entschied Spurgeon das Spiel im Penaltyschießen.

Damit verpasst es der HCB, den letzten Tabellenplatz zu verlassen, während sich die Haie aus Innsbruck auf Platz 5. festsetzen. Für die Bozner nach der ersten Heimniederlage gegen Innsbruck am Samstag ein herber Schlag, nachdem es nach zwei Dritteln nicht danach ausgesehen hatte, als könnten die Innsbrucker das Spiel noch drehen.


HC TWK Innsbruck - HCB Alperia Südtirol 3:2 (0:1, 0:1, 2:0) n. P.

0:1 Daniel Frank (19.46), 0:2 Alex Petan (26.45), 1:2 Hunter Bishop (46.30), 2:2 John Lammers (49.09), 3:2 Tyler Spurgeon (65.00)
Zuschauer: 2800


Die Ergebnisse der anderen Partien:

Linz - Vienna Capitals 5:4
0:1 Fraser (07:57), 0:2 McKiernan (16.19), 0:3 Holzapfle (29.04), 1:3 DaSilva (34.07), 2:3 Borda (35.07), 3:3 Lukas (36.05), 3:4 Pollastrone (46.40), 4:4 D'Aversa (58.03), 5:4 Locke (53.18)
Zuschauer: 4865

Villach - Graz 5:2
1:0 Leiler (05.21), 2:0 Schlacher (22.20), 2:1 Setzinger (30.00), 3:1 Sarauer (34.44), 3:2 Setzinger (41.39), 4:2 Petrik (46.15), 5:2 Sarauer (59.54)
Zuschauer: 2609

Klagenfurt - Zagreb 3:4 n. V.
1:0 Talbot (06.19), 1:1 Boivin (07.15), 1:2 Boivin (34.04), 2:2 Richter (42.29), 2:3 Morley (56.24), 3:3 Espeland (59.44), 3:4 Boivin (61.17)
Zuschauer: 3070

Znojmo - Fehervar 1:4
1:0 Lattner (06.42), 1:1 Gilbert (20.55), 1:2 Latendresse (28.22), 1:3 Hari (38.36), 1:4 Gilbert (58.28)
Zuschauer: 2478

Salzburg - Dornbirn 1:0
1:0 Raffl (49.53)
Zuschauer: 2750


Die Tabelle:

1. Vienna Capitals 75 Punkte (-1 Spiel)
2. EC KAC 64
3. EC Red Bull Salzburg 63
4. EHL Liwest Black Wings Linz 60
5. HC TWK Innsbruck ‚Die Haie‘ 53
6. Dornbirner EC 50
7. KHL Medvescak Zagreb 49 (-1 Spiel)
8. Fehervar AV 47
9. EC VSV 43
10. Moser Medical Graz99ers 43
11. HC Orli Znojmo 41
12. HCB Südtirol Alperia 39

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..