h ICEHL

Dustin Gazley hat in Bozen verlängert. © HCB/Vanna Antonello

Auch Gazley bleibt beim HCB

Nach Mike Halmo hat der HCB Südtirol Alperia auch den Vertrag mit Dustin Gazley für ein weiteres Jahr verlängert.

Für den 33-jährigen amerikanischen Stürmer bedeutet dies die dritte Saison im Trikot der Foxes. In den beiden vorangegangenen Jahren in Bozen war er der zweitbeste Scorer seines Teams: zwischen Meisterschaft und Champions Hockey League kam der quirlige Angreifer zu 104 Einsätzen und erzielte dabei 90 Punkte mit einem Durchschnitt von 0,86 pro Spiel.


Gazley ist daher einer der Leistungsträger im weißroten Team und wird auch in der anstehenden Saison das Publikum mit seiner feinen Technik und seinem schnellen Antritt verzaubern.
„Meine Familie und ich sind glücklich, wieder nach Bozen zurückkehren zu können“ so Gazley, „im August beginnt die harte Vorbereitung auf die neue Saison, in der wir nach dem verkorksten Jahr einiges gutzumachen haben. Wir sehen uns in der Eiswelle“.

Die Laufbahn
Gazley begann seine Karriere in der Universitätsmeisterschaft NCAA und wechselte 2011 in die ECHL, wo er in drei Saisonen zwischen den Elmira Jackals und Reading Royals insgesamt 160 Punkte (48 Tore und 112 Assist) in 147 Spielen erzielte. Diese hervorragenden Leistungen ermöglichten ihm die ersten Schritte in der American Hockey League, wo er bis 2018 unter Vertrag war: zuerst für ein Jahr bei den Binghamton Senators und anschließend für fünf bei den Hershey Bears.

In diesen sechs Saisonen verbuchte er insgesamt 160 Punkte in 317 Matches (63+77). 2018 überquerte er erstmals den großen Teich und heuerte in Salzburg an: im Trikot der Red Bull sammelte er zwischen Meisterschaft und Champions Hockey League 40 Punkte (18 Tore und 36 Assist) aus 54 Spielen. Sei es in der EBEL gegen Vienna als auch in der Champions Hockey League gegen München war für ihn jedes Mal im Halbfinale Endstation. Durch die Geburt seines ersten Sohnes legte er eine kurze Pause ein und unterschrieb im November 2019 einen Vertrag in der Allsvenskan bei Mora IK, wo er in 31 Einsätzen 20 Punkte (9+11) sammelte. Im Anschluss kam er dann nach Südtirol.

Schlagwörter: Eishockey hcb Südtirol

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH